Frau von Mann getötet - Täter festgenommen -OB Bosch sehr bestürzt

Kurz vor 16.30 Uhr sind beim Polizeipräsidium Reutlingen mehrere Notrufe eingegangen, dass ein Mann im Bereich des Zentralen Omnibusbahnhof in Streit mit einer Frau geraten sei und diese mit einer Machete verletzt habe. Die Frau erlitt durch den Angriff tödliche Verletzungen. Der Täter konnte aufgrund des raschen Eingreifens der Polizei nur wenige Minuten später in Tatortnähe festgenommen werden. Der Täter verletzte nach dem Angriff eine weitere Frau und einen Mann.
Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 21-jährigen Asylbewerber aus Syrien. Er ist polizeibekannt.
Nach derzeitigem Kenntnisstand handelt es sich um einen Einzeltäter, eine Gefahr für die Bevölkerung in und um Reutlingen besteht nach derzeitigem Stand mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht.

Oberbürgermeisterin Barbara Bosch ist sehr bestürzt und entsetzt über die Tat inmitten der Stadt, die ein Menschenleben und mehrere Verletzte gefordert hat.
Frau Bosch, die sich ständig über die Vorgänge informieren ließ, lobte ausdrücklich den schnellen Einsatz der Polizei und der Rettungskräfte.
Die Stadt Reutlingen hatte sofort ihren Führungsstab eingerichtet und die Maßnahmen der Polizei unterstützt. Auch die Stadthallen GmbH stellte der Polizei Räume für ihre Ermittlungsarbeit zur Verfügung, um beispielsweise Zeugen zu vernehmen.


















Zur regulären Website (Cookies müssen aktiviert sein)