Stadtteil Altenburg
Banner-Altenburg-BZA

Kurzprotokoll der öffentlichen Sitzung vom 06.03.2013

Nachfolgend erhalten Sie eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Punkte der öffentlichen Sitzung

am Mittwoch, 06.03.2013, 20:00 Uhr – 20:48 Uhr
im Rathaus Altenburg (Sitzungssaal), Bei der Schule 4, 72768 Reutlingen
Vorsitz: Frank Hofacker

1. Mitteilungen

Der Vorsitzende gibt folgende Mitteilungen bekannt:

1.1 Beschlüsse aus nichtöffentlicher Sitzung

1.1.1 Der Bezirksgemeinderat hat von einem Baugesuch in der Donaustraße Kenntnis genommen und Anmerkungen dazu formuliert.

1.2 Sonstige Mitteilungen

1.2.1 Die Firma Kabel BW hat in der Zeit vom 13.02. bis 06.03.2013 in den Straßen „Moselstraße“ und „Bei der Schule“ Verlegearbeiten auf Grund einer Störung durchführen lassen.

1.2.2 Sachstand „Unser Stück Bürgerpark“

1.2.3 Rückschnitt entlang des Mahdenbaches – Antwort des Amts für Straßen, Umwelt und Verkehr auf die Anfrage von BezGR Schaal vom 30.01.2013

Die beim gemeinsamen Ortstermin mit Herrn Bezirksbürgermeister Hofacker festgelegten Rückschnittsmaßnahmen wurden in den letzten Wochen durchgeführt. Weitergehende Eingriffe in den Bewuchs sind nicht zulässig, da es sich bei dem Bewuchs entlang des Mahdenbaches um ein geschütztes Biotop gemäß § 32 Naturschutzgesetz handelt.

1.2.4 Ampel an der Neckarbrücke an der B 297 – Antwort des Amts für Öffentliche Ordnung (Verkehrsabteilung)

Bei einem Ortstermin wurde die Einmündung an der Donau- in die Neckarstraße (B 297) angeschaut.
Im Einmündungsbereich ist die Geschwindigkeit auf der B 297 auf 60 km/h reduziert. Der Einmündungsbereich selbst ist übersichtlich. Es sind in Richtung Altenburg ausreichend Aufstellflächen für Linksabbieger, die in die B 297 einbiegen wollen, vorhanden. Seitens der Polizei sind Unfallhäufungen an dieser Stelle nicht bekannt.
Da auch den Zahlen der letzten Verkehrserhebung zufolge auf der B 297 kein überdurchschnittlich hohes Verkehrsaufkommen festgestellt wurde, sieht die Verkehrsschaukommission derzeit hier keinen Handlungsbedarf.

1.2.5 Terminankündigung Stadtteilputztete am 09.03.2013 um 10:00 Uhr an der Feuerwehr Altenburg


2. Vorstellung des Projekts „Willkommen im Leben“

Zu diesem Tagesordnungspunkt begrüßt der Vorsitzende Frau Kalka vom Sozialamt die das Projekt „Willkommen im Leben“ betreut und erteilt Ihr das Wort.

Frau Kalka erklärt, dass das Projekt seit März 2009 bei der Stadt umgesetzt wird. Viele andere Städte haben ähnliche Projekte, wobei sich Reutlingen von den Anderen unterscheidet, da in Reutlingen Hausbesuche bei den „frisch gebackenen“ Eltern gemacht werden. Diese Hausbesuche führen ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger durch.
Bei den Hausbesuchen werden die Eltern der Neugeborenen mit Informationen und einem kleinen Präsent versorgt, bzw. beglückwünscht.

Anhand einer Präsentation zeigt Sie die Projektziele und Projektstrukturen auf und gibt einen Einblick in den Ablauf des Besuchs bei den Eltern.

Natürlich sei Sie immer auf der Suche nach weiteren ehrenamtlichen Bürgerinnen und Bürgern. Wer sich angesprochen fühlt, kann sich unter der Telefonnummer 07121/303-2721 bei Ihr melden.


3. Anfragen und Anträge

BezGR Brändle bemängelt den Zustand der Straße Richtung Sportheim bis zur Abzweigung zum Kieswerk. Er sei bereits von mehreren Bürgern angesprochen worden, dass der Weg so stark verschmutzt sei, dass sie an den Glascontainern nicht aussteigen wollten. Die Verschmutzung kommt von den LKW des Kieswerks, die unter anderem auch Aushuberde fahren.
Seiner Meinung nach, müsste das Kieswerk verpflichtet sein, die verschmutzte Fahrbahn regelmäßig zu säubern.

BezGR Uber bestätigt den Zustand der Straße und schließt sich Herrn BezGR Brändle an.

Der Vorsitzende sagt zu, dass die Anfrage weitergegeben wird.

BezGR Diebold fragt nach dem Rückschnitt an der Ostseite der B 464 auf Altenburger Seite oberhalb der Eyachstraße an der B 464.

Der Vorsitzende sagt Klärung zu.

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Alles auf einen Blick