Stadtteil Degerschlacht
Banner-BZA-Degerschlacht-allgemein

Meldung

Abteilungsversammlung bei der Abt. Degerschlacht


Mit seinem Tätigkeitsbericht eröffnete Abteilungskommandant Axel Walker im März die diesjährige Abteilungsversammlung in Degerschlacht. In 22 Übungsdiensten wurden die Kenntnisse in der technischen Hilfeleistung und der Brandbekämpfung vertieft. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz wurden die Feuerwehrangehörigen auch in Erster Hilfe, der Behandlung von Brandverletzungen, Frakturen, Verätzungen und sonstigen Verletzungen unterwiesen. Zudem wurden die 18 Kameraden der Einsatzabteilung zu insgesamt 7 Einsätzen gerufen, 2018 waren es noch 5 Einsätze gewesen.

Über die kameradschaftlichen Aktivitäten im vergangenen Jahr - Mutscheln, Maibaumstellen, Rocknacht, Kameradschaftsabend bis hin zum Jahresabschluss - berichtete Schriftführer Timo Vollmer. Insbesondere sein kurzweiliger Bericht über den Ausflug ins Allgäu ließ einige Kameraden schmunzeln.

In der Jugendfeuerwehr leisten aktuell 19 Mädchen und Jungen ihren Dienst. Der Kinderfeuerwehr gehören 13 Mitglieder an, die Altersabteilung besteht aus 15 Kameraden. Jugendgruppenleiter Kai Kirschbaum und Kindergruppenleiter Ralf Henes, zudem auch Obmann der Altersabteilung, berichteten ebenfalls über zahlreiche Aktivitäten im vergangenen Jahr.

Nachdem Kassier Steffen Nedele eine tadellose Kassenführung bescheinigt werden konnte, wurde der Rechnungsabschluss von den anwesenden Kameraden einstimmig angenommen.

Als Vertreter der Amtsleitung war der Stellv. Freiwillige Feuerwehrkommandant Frank Wittel anwesend. Er bedankte sich bei der Abteilung für den Dienst zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger der Stadt. In seiner Ansprache wies er u. a. auf die in den letzten Jahren stetig steigenden Einsatzzahlen bei der Feuerwehr hin.

Der Stellv. Bezirksbürgermeister Willi Walker bedankte sich im Namen der Bevölkerung und des Bezirksgemeinderats für die geleistete Arbeit.

Beim letzten Tagesordnungspunkt der Versammlung, Ehrungen und Beförderungen, hatten Frank Wittel und Axel Walker alle Hände voll zu tun. 4 Feuerwehrangehörige konnten befördert, 9 Feuerwehrangehörige geehrt werden. So wurden Martin Kley zum Hauptfeuerwehrmann, Kai Kirschbaum zum Löschmeister sowie Florian Gehr und Manuel Bily Oberlöschmeister befördert. Bei den Ehrungen wurde Michael Kirschbaum für 40 Jahre ausgezeichnet, Willi Walker gar für eine 50-jährige Zugehörigkeit. Mit dem Feuerwehr Ehrenzeichen des Landes in Bronze für 15 Jahre aktive Dienstzeit wurden Manuel Bily, Florian Gehr, Kai Kirschbaum, Daniel Koch, Alexander Raichle, Timo Vollmer und Axel Walker ausgezeichnet.
^
Redakteur / Urheber
Timo Vollmer, Schriftführer

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Alles auf einen Blick

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK