Stadtteil Oferdingen
Banner-BZA-Oferdingen-allgemein

Meldung

Am 20. Oktober wird der Sicherheitstag 20 Jahre alt


Tag der Sicherheit - Feuerwehrschauübung auf dem Reutlinger Marktplatz

Die Reutlinger Hilfsorganisationen haben für diesen besonderen Sonntag wieder ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Rund 200 Helferinnen und Helfer sind aktiv. Der Einzelhandel bietet von 13 bis 18 Uhr Gelegenheit zum ausgiebigen Herbst- und Wintershopping. Unbedingt hingehen!

Verschiedene Mitmachaktionen, eine Fahrzeug- und Geräteschau mit Schauübungen in Verbindung mit dem verkaufsoffenen Sonntag machen den Besuch des Sicherheitstages auch dieses Jahr wieder zu einem Erlebnis für die ganze Familie.

Zeitplan der Schauübungen auf dem Marktplatz:

  • 13:30 Uhr     „Spürnasen retten Leben“ - Vorführung der DRK Rettungshundestaffel
  • 14:30 Uhr     Gefahrstoffunfall - Einsatzübung Feuerwehr und DRK
  • 15:30 Uhr     „Helfer der Zukunft“ – Gemeinsame Übung der Jugendgruppen THW, DRK, JUH und Feuerwehr
 

Marktplatz:

Auf dem Markplatz präsentiert sich die Höhenrettungsgruppe mit der Berufsfeuerwehr und ihren Helfern der Zukunft, der Jugendfeuerwehr. 

Während Spiel und Spaß bei der Jugendfeuerwehr im Vordergrund stehen, lassen Rettungsaktionen, Arbeiten in luftiger Höhe, mit Seilen gesicherte Retter beeindruckende Szenen über den Dächern der Reutlinger Altstadt erwarten. Die Sondereinheit der Feuerwehr Reutlingen wird bei Einsätzen in absturzgefährdeten Bereichen oder beispielsweise bei der Rettung aus großen Höhen und Tiefen eingesetzt, bei denen keine Drehleiter oder sonstiges Arbeitsgerät (Kran, Teleskopmast) eingesetzt werden kann.

Zudem erfährt der Besucher alles über das Berufsbild Feuerwehr.

Spitalhof:

Die Kreisverkehrswacht Reutlingen-Münsingen e. V. bietet ein umfangreiches Programm für Kinder und in diesem Jahr schwerpunktmäßig zum Thema "Mobilität für Senioren". Für die Kinder gilt es einen Balanceparcours fehlerfrei und sicher zu bewältigen. Jung und Alt können sich an der elektronischen Reaktions- und Koordinationstestwand messen. In Zusammenarbeit mit dem Landkreis Reutlingen und der Firma Pedalo stellen wir unser Mobilitätstraining für Senioren vor. Dabei kann man an verschiedenen Geräten die eigene Fitness und Mobilität ausprobieren. 

Am Infomobil kann man sich über Verkehrssicherheitsangebote und Kurse auf dem Verkehrsübungsplatz in Reutlingen informieren: Pkw-Fahrsicherheitstraining für Senioren, Senioren-Pedelec-Fahrsicherheitstraining sowie Mobilitätstraining für Kinder und Senioren.

Keine Chance für Einbrecher und Telefonbetrüger

Weil Vorsicht besser als Nachsicht ist, gibt das Polizeipräsidium Reutlingen Tipps und Informationen rund um die Themen Einbruchschutz und Telefonbetrug. 

Die Tage werden bereits wieder kürzer, die Nächte länger und damit auch die Einbrecher aktiver. Denn die Eindringlinge nutzen gerne die Dunkelheit, um unbemerkt in Wohnungen und Häuser einzusteigen und Beute zu machen. Da hilft nur: Rechtzeitig informieren und die eigenen vier Wände schützen. Denn ein potentieller Einbrecher gibt meist sehr schnell auf, wenn er auf Widerstand stößt.

Auch Telefonbetrüger haben es auf Bargeld und wertvollen Schmuck abgesehen, indem sie mit äußerst kreativen Methoden als angebliche Polizeibeamte oder Staatsanwälte, als sonstige Amtspersonen oder in Not geratene Enkelkinder anrufen. Sie setzen dabei meist ältere Menschen mit haarsträubenden Lügengeschichten derart unter Druck, dass diese teilweise den Betrügern ihr gesamtes Hab und Gut aushändigen.

Deshalb informiert die kriminalpolizeiliche Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Reutlingen in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt Baden-Württemberg im Spitalhof die Bürgerinnen und Bürger darüber, wie sie sich und ihr Eigentum am besten vor einem Einbruch schützen können und gibt unter dem Motto „Vorsicht Abzocke“ praktische Tipps zum Schutz von Betrügern aller Art.

Wer ganz individuelle Informationen möchte, der hat darüber hinaus die Möglichkeit, einen Beratungstermin direkt am Wohnhaus zu vereinbaren, um ein Sicherheitspaket zu schnüren, das exakt auf das jeweilige Gebäude zugeschnitten ist. Das gilt sowohl für Wohn– als auch für Firmengebäude.

Sämtliche Beratungen sind kostenlos und unverbindlich.

Damit die kleinen Besucher den Sicherheitstag nicht so schnell vergessen, stehen ein Polizeimotorrad und ein Streifenwagen zum Probesitzen bereit. 


Braun Möbel Center – Industriegebiet West:

Informationen rund um die Retter in Rot erhalten die Besucher auch beim Braun Möbel Center im Industriegebiet West. Neben einer Fahrzeug- und Geräteschau warnt die Abteilung Freiwillige Feuerwehr Ohmenhausen vor den Gefahren einer Fettexplosion im Haushalt.


Albtorplatz:

Die Johanniter Unfallhilfe (JUH) und das THW präsentieren ihre Fahrzeuge zusammen mit dem Nachwuchs der Reutlinger Hilfsorganisationen am Albtorplatz. Spielerisch sollen Kinder für eine Tätigkeit in den Reutlinger Hilfsorganisationen gewonnen werden. 

Bei der JUH gilt das Motto: Mach mit - Pack an! Die Reutlinger Johanniter zeigen wie einfach es ist, Erste-Hilfe zu leisten und laden dazu ein, es in kleinen Übungen selbst zu probieren. „Wir möchten nicht nur unser Erste-Hilfe-Wissen weitergeben, sondern auch ein Bewusstsein schaffen, wie wichtig eine regelmäßige Auffrischung in der Ersten Hilfe ist. Ersthelfer vor Ort sind das wichtigste Glied in der Rettungskette. Sie leiten erste Maßnahmen ein und setzen häufig den wichtigen Notruf ab, durch den der Rettungsdienst alarmiert wird“, erklärt Alexander Kraus, Ortsbeauftragter der Johanniter in Reutlingen. „Es gibt noch immer sehr viele Bürger, die lückenhafte oder auch veraltete Erste-Hilfe-Kenntnisse haben. Wir möchten an diesem Tag zeigen wie einfach in einem Notfall Erste Hilfe geleistet werden kann, und wie wichtig aktuelles Wissen ist. In einem Notfall kann das einfach Leben retten,“ unterstreicht Kraus. In den kleinen Übungen können lebensrettende Handgriffe erlernt bzw. wieder ins Gedächtnis gerufen werden – jeder kann mitmachen. 

Auch die Johanniter-Jugend unterstützt diesen Tag mit einem Stationenlauf, an dem Erste-Hilfe Grundlagen wie Notruf absetzen, Reanimation oder Herzinfarkt geschult werden. 

Während die Erwachsenen an den Erste-Hilfe-Übungen teilnehmen, können die Kinder entweder in der Hubschrauber-Hüpfburg toben oder in der Teddybärenklinik ihre eigenen Plüschtiere und Puppen verarzten. „Auch Kinder sollten bereits Erste-Hilfe-Kenntnisse haben. Dazu gehört ganz klassisch die Telefonnummer 112 zu kennen oder wie sie einen Notruf absetzen können,“ so Alexander Kraus weiter. Für die Eltern wird im Johanniter-Infomobil noch mehr geboten: Die Johanniter informieren hier über unterstützende Leistungen rund um das selbstständige Leben im Alter, wie Notrufdienste, den Menüservice (Essen auf Rädern) oder auch den Hauswirtschaftlichen Dienst. Auch das Ehrenamt präsentiert sich und zeigt, welche Möglichkeiten es gibt sich ehrenamtlich bei den Johannitern zu engagieren: Vom Sanitätsdienst bei Veranstaltungen, Festivals und Konzerten, über die realistische Unfalldarstellung, bis hin zur Jugendarbeit in der Johanniter-Jugend oder im Schulsanitätsdienst. 


Rathausbrunnen:

Die Wasserrettungsgruppe Neckar-Alb (WRG) der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Bezirk Reutlingen ist auch dieses Jahr wieder am Rathausbrunnen anzutreffen. 

Neben Informationen rund um die Wasserrettung und deren Ausrüstung erhalten die Besucher Hinweise für einen sicheren Badespaß.


Rathausplatz:

„Tierisch“ wird es wieder am Rathausplatz bei der DRK Rettungshundestaffel, den Helfern mit der coolen Schnauze.  Dort ist genügend Platz vorhanden, um den ganzen Nachmittag über kleinere Ausschnitte aus dem Trainingsprogramm der Hunde zu zeigen. So wird auch in diesem Jahr, neben der großen Vorführung auf dem Marktplatz, wieder stündlich eine zehnminütige Präsentation der Gewandtheit und des Gehorsams der Hunde zu sehen sein. Und natürlich stehen die Mitglieder für Fragen zur Verfügung, die die Rettungshundearbeit betreffen. Die "Helfer auf vier Pfoten" waren von Anfang an beim Sicherheitstag mit dabei. Obwohl sie Spezialisten für nur eine Aufgabe im Rettungswesen sind – die Suche nach vermissten Menschen, sprechen sie alljährlich ein breites Publikum an. Tierbegeisterte Kinder finden sie ebenso faszinierend wie Erwachsene, die beeindruckt sind von dem, was die Hunde an Konzentration und Lernfähigkeit mitbringen.


Bürgerpark - Stadthalle:

Ganz nach dem Motto „Wenn jede Sekunde zählt“ – präsentieren sich die Abteilung Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte und der DRK Ortsverein Reutlingen in den Bereichen der technischen Hilfeleistung und der Ersten Hilfe.

Neben einem Kinderprogramm mit Spielstraße, Glücksrad, Luftballongesichter, Fingerpüppchen, Ausmalbilder, der realistischen Unfalldarstellung dürfen sich alle kleinen Besucher auf ein besonderes Programm am 20. Sicherheitstag beim Jugendrotkreuz freuen.
Es wird aber auch für die Erwachsenen wieder einiges geboten sein. 

Eine Gerätschau zum Mitmachen lädt die Besucher bei der Feuerwehr ein, einmal selbst „Schere und Spreizer“ zu bedienen, die üblicherweise bei der technischen Unfallrettung eingesetzt werden.

Wer vor 20 Jahren einen Erste-Hilfe-Kurs besucht hat, wird feststellen, dass sich bei der Ersten Hilfe einiges geändert hat! Ausbilder in Erster-Hilfe beantworten gerne die Fragen:
  • Wie ging noch mal die stabile Seitenlage?
  • Wie war das nochmal mit der Herz- Lungen- Wiederbelebung?
Eigentlich kinderleicht, dürfen sich auch alle Besucher gerne selbst ausprobieren.

Anschauen, Anfassen, Aufmachen …. ein Rettungswagen steht allen Interessierten zur Verfügung. In einem kleinen Rettungswagenrätsel sind alle voll im Geschehen und vielleicht gibt es auch einen kleinen Preis?

Mit Requisiten aus den letzten 20 Jahren rund ums DRK gibt es Erinnerungsfotos an den Jubiläums-Sicherheitstag.

Marienkirche:

Bei der Marienkirche stellen zwei Sondereinheiten der Reutlinger Feuerwehr - die Atemschutznotfalleinheit und die Gefahrstoffeinheit ihre besonderen Aufgaben im Brand- und Gefahrstoffeinsatz vor.

Nikolaikirche:

Ausgestattet für alle Fälle, so das Motto beim Malteser Hilfsdienst. Bei einer Fahrzeug- und Geräteausstellung können die Einsatzfahrzeuge einmal genau unter die Lupe genommen werden. Aktuell auf der Suche nach neuen Mitgliedern bietet der Sicherheitstag die Möglichkeit eines ersten Kennenlernens.

Plakat zum Tag der Sicherheit 2019

^
Internet-Links zum Thema

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Alles auf einen Blick