Stadtteil Oferdingen
Banner-BZA-Oferdingen-allgemein

Meldung

Sportentwicklungsplanung für Reutlingen startet
Bevölkerungsbefragung zur Sportentwicklungsplanung


Hinweis an die Empfänger: Bitte füllen Sie den Fragebogen aus und senden Sie ihn an die Stadtverwaltung zurück. Danke! Am 5. Februar 2008 erfolgt nun der "Startschuss" zur hierfür bereits angekündigten und notwendigen Bevölkerungsbefragung. Dann beginnt nämlich der Versand der Fragebögen an ca. 7.800 Reutlinger Bürgerinnen und Bürger zwischen 12 und 80 Jahren, die nach dem Zufallsprinzip ausgewählt wurden. Mit der Auswertung der Bögen und der Entwicklung einer Sportentwicklungsplanung wurde das Institut für Kooperative Planung und Sportentwicklung aus Stuttgart beauftragt.

In dem 10-seitigen Fragebogen wird die Bevölkerung anhand von 35 Fragen gebeten, ihre Meinung und Erfahrung zum Thema Sport in Reutlingen wieder zu geben und Angaben zur eigenen sportlichen Aktivität zu machen. Die Sportaktivitäten von Kindern unter zwölf Jahren werden über den Fragebogen der Eltern mit erhoben. Auch die subjektiven Einschätzungen zur Anzahl, Qualität und zur Ausstattung von Sportstätten sowie der Entwicklung des Sports in Reutlingen insgesamt werden abgefragt.

Die Ergebnisse dieser Befragung bzw. dieser Bedarfserhebung werden später zusammen mit der Bestandsaufnahme der Sportanlagen und der Sportangebote, die Grundlage für die Erstellung eines Sportentwicklungsplans, im Rahmen eines kooperativen Planungsprozesses bilden. Der Verwaltung und dem Reutlinger Sport ist es wichtig, die Versorgung der Reutlinger Bevölkerung mit Sport-, Bewegungs- und Spielangeboten bedarfsgerecht, qualitativ hochwertig und vor allem bürgernah zu gestalten. Deshalb wird in der Umfrage auch die Zufriedenheit der Reutlingerinnen und Reutlinger mit den Angeboten und der Organisationsstruktur der Reutlinger Sportvereine abgefragt. Dadurch sollen die Reutlinger Sportvereine Informationen erhalten, die es ihnen ermöglichen, ihre Vereinsarbeit gegebenenfalls zu optimieren oder zu verbessern.

Die Stadt Reutlingen und die Arbeitsgemeinschaft Reutlinger Sportvereine appellieren an die Empfänger der Fragebögen, diesen auszufüllen und an die Stadt zurück zu senden. Den Fragebögen ist jeweils ein portofreier Rückumschlag beigefügt. Nur mit einem möglichst großen Rücklauf sind fundierte Rückschlüsse und Entscheidungen für notwendige Maßnahmen zur Weiterentwicklung des Sports in Reutlingen möglich - von denen dann letztendlich alle profitieren.

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Alles auf einen Blick