Stadtteil Oferdingen
Banner-BZA-Oferdingen-allgemein

Meldung

Teamarbeit wird groß geschrieben


Ein erlebnisreiches Jahr liegt hinter der Jugendfeuerwehr Reutlingen, so Stadtjugendfeuerwehrwart Christian Raach bei der Abteilungsversammlung in der Reutlinger Hauptwache, bei der er unter anderem Bürgermeister Peter Rist und die stellvertretenden Kommandanten Dr. Georg Belge und Gerhard Nagel begrüßen konnte.

Ob bei 22 Dienstabenden, bei der Aktion »Flotte Feger«, dem Sicherheitstag, bei Kinderfesten oder dem Altstadtlauf - die Jugendwehr war sehr aktiv. Eines der Highlights 2008 war jedoch zweifellos der Halbjahresabschluss, wie der Leiter der Nachwuchsarbeit der Reutlinger Wehr unterstrich. In seinem Rahmen mussten in gemischten Teams diverse Aufgaben gelöst werden. So galt es beispielsweise, einen Verletztentransport durch einen Hindernisparcours mit verbundenen Augen schnellstmöglich zu meistern. Doch auch im Landkreis zeigte die Jugendfeuerwehr Flagge - etwa beim Fußballturnier in Münsingen, wo die Reutlinger sich den zweiten Platz erkickten. Mit 134 Jugendlichen (darunter 17 Mädchen) in 13 Abteilungen ist die Jugendfeuerwehr Reutlingen in Ihrem 19. Jahr sehr gut aufgestellt.

Dr. Georg Belge kündigte die Änderung der Jugendkleidung ab dem vollendeten 15. Lebensjahr an, wodurch die Attraktivität der Jugendfeuerwehr weiter steigen könnte. Den 20. Geburtstag der Jugendfeuerwehr Reutlingen vor Augen, forderte er die Mitglieder auf, sich weiterhin zu beteiligen, um dieses Ereignis gebührend zu feiern. Er dankte den Jugendgruppenleitern, allen freiwilligen Helfern und der Jugendleitung für die geleistete Arbeit, da mit ihr die Nachwuchskräfte auch in Zukunft gesichert seien.

Dass die Jungen und Mädchen schon heute hoch motiviert sind, zeigte sich bei der Verleihung der »Jugendflamme« an 30 Jugendwehrler, die von Dr. Georg Belge und Gerhard Nagel vorgenommen wurde. Um sie zu erhalten, müssen die Jugendlichen unter anderem drei verschiedene Knoten, die Feuerwehrtechnik für den Löschangriff und ihr ökologisches Engagement unter Beweis stellen.

Mit der Jugendflamme ausgezeichnet wurden:

Gruppenbild mit den 30 ausgezeichneten Jugendfeuerwehr-Angehörigen Rafael Arabatzis, Jana Kostov, Lara Mader, Johannes Merz, Martin Merz, Marcel Rometsch, Joáo Schneider, Sinclair Schneider, Dominik Schulz, Marcel Schulz, Manuel Thomaszick, Marcel Thomaszick, Julia Weiße, Fabian Wendler, Mario Wilske, Volkan Yüksel (alle JF Stadtmitte), Tobias Eckert, Gregor Krohmer, Dennis Kothe, Maximilian Riepl (alle JF Sondelfingen), Marcel Jauss, Tim Tremmer, Marko Kimmerle, Dennis Nonnenmacher, Pascal Krüger, Robin Schrüllamp (alle JF Oferdingen), Joana Kehrer, Sandra Kehrer, Jannine Pfeiffer, Tobias Müssle (alle JF Reicheneck).

Von den aktiven Feuerwehrleuten kommen mehr als 50 Prozent aus den Reihen der Jugendfeuerwehr. Diesmal waren es 16 Teenager, die in die Einsatzabteilungen wechseln konnten. Als Zeichen ihres Wirkens in der Jugendfeuerwehr wurden sie von Bürgermeister Rist und Georg Belge mit der Jugendfeuerwehrnadel ausgezeichnet. Bürgermeister Rist lobte die Jugendfeuerwehr Reutlingen - auch mit Blick auf die schrecklichen Ereignisse in Winnenden - als »starkes Team«.

Für ihre ehemalige Zugehörigkeit zur Jugendfeuerwehr wurden mit der Traditionsnadel der Jugendfeuerwehr ausgezeichnet:

Gruppenbild mit den 16 ehemaligen Jugendfeuerwehr-Angehörigen Fabian Queisser, Marcel Thomaszick, Julia Weiße, Volkan Yüksel (alle FF Stadtmitte), Thimo Müller (FF Betzingen), Marius Gedaschke, Markus Kepper, Marco Reisner (alle FF Ohmenhausen), Natascha Gallian, Steven Müller (beide FF Rommelsbach), Rainer Thumm, Sebastian Phillip Wieder (alle FF Oferdingen), Patrick Hummel, Benedikt Sautter (beide FF Sickenhausen), Bernd Riefler (FF Altenburg), Jens Kaszun (FF Reicheneck).


^
Internet-Links zum Thema

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Alles auf einen Blick