Stadtteil Sondelfingen
Banner-Sondelfingen-1

Historisches

Sondelfingen zählt als "-ingen"-Ort zu den frühen alemannischen Gründungen, worauf auch merowingerzeitliche Grabfunde hindeuten. Eine schriftliche Erstnennung findet sich in der Zwiefalter Chronik für die Zeit um 1090/1100, woraus sich eine Zugehörigkeit zur Achalmpfandschaft schließen lässt. Der Ortsadel hat früh an Gewicht verloren, ein Zweig der Herren von Sondelfingen ist Ende des 13. Jahrhunderts nach Esslingen abgewandert. Mitte des 15. Jahrhunderts hatten die Grafen von Württemberg die Hälfte der Orts- und Kirchenherrschaft inne, die andere Hälfte gehörte zunächst der Familie Schwelher, dann den Gremlich von Jungingen. Von letzteren erwarb Württemberg 1609 auch den anderen Teil der Ortsherrschaft.

Verwaltungsmäßig gehörte die württembergische Gemeinde Sondelfingen zum Oberamt Urach, seit 1938 zum Landkreis Reutlingen. Die immer engere Verbindung zum Wirtschaftszentrum Reutlingen führte am 1. April 1939 zur Eingemeindung.


Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Alles auf einen Blick