Impressionen aus Reutlingen

Zuschüsse für qualifizierte Tagesmütter

Alle Eltern und Tagespflegepersonen erhalten seit 2009 Leistungen über den örtlichen Jugendhilfeträger, das Kreisjugendamt. Die städtische Bezuschussung qualifizierter Tagespflegepersonen ist eine freiwillige kommunale Leistung. Sie ergänzt die Zuschüsse des Kreisjugendamts. Die Höhe des Zuschuss hängt vom Alter der betreuten Kinder, der Betreuungszeit und der Betreuungsform ab.

Formulare


Voraussetzungen

  • Der Hauptwohnsitz der Tagespflegeperson und des Tagespflegekindes sowie der Betreuungsort befinden sich in Reutlingen.
  • Die Tagespflegestelle wurde vom Tagesmütter e.V. Reutlingen vermittelt.
  • Die Tagespflegeperson verpflichtet sich zur Kooperation mit der Fachberatung des Tagesmütter e.V.
  • Die Tagespflegeperson hat die Grundqualifizierung erfolgreich abgeschlossen und besucht verbindlich die aufbauenden Qualifizierungsmaßnahmen entsprechend der Verwaltungsvorschrift des Landes für die Tagespflege.
  • Änderungen der Betreuungszeiten müssen dem Tagesmütter e. V. mitgeteilt werden. Der Verein überprüft in Kooperation mit der Stadt Reutlingen vierteljährlich, ob die Zuschussvoraussetzungen weiterhin erfüllt sind.

Verfahrensablauf

Basiszuschuss
Alle Tagespflegepersonen, die Kinder zwischen 0 und 14 Jahren für insgesamt mindestens 20 Stunden in der Woche betreuen, erhalten einen Zuschuss der Stadt Reutlingen.
Der Zuschuss beträgt
  • im 1. Jahr 13 Euro pro Monat und
  • ab dem 2. Jahr 26 Euro pro Monat.
Außergewöhnliche Betreuungszeiten
Für die Betreuung von Kindern wochentags zwischen 17 und 7 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen erhalten Tagesmütter und -väter auf Antrag einen zusätzlichen Zuschuss von 1 Euro pro Stunde für jedes Kind. Dieser Zuschuss wird vierteljährlich ausbezahlt, nach Abrechnung der tatsächlich geleisteten Betreuungsstunden.

Kinder unter 3 Jahren
Tagespflegepersonen, die Kinder unter 3 Jahren betreuen, erhalten einen zusätzlichen Zuschuss von 70 € im Monat, wenn die Betreuungszeit eines Kindes mindestens 20 Stunden pro Woche beträgt. Mit weiteren 30 € kann eine zusätzliche Altersvorsorge bezuschusst werden. Die Auszahlung erfolgt monatlich.

Pflegenester
Tagespflegepersonen können eine Gruppe von 5 Kleinkindern (10 Monate bis 3 Jahre) in sogenannten Pflegenestern in den eigenen Räumlichkeiten betreuen. In einem Pflegenest beträgt die Gesamtbetreuungszeit 165 Stunden in der Woche:
  • 2 Ganztagesplätze (8 Stunden)
  • 2 Plätze mit verlängerten Öffnungszeiten (6 Stunden)
  • ein 5-Stunden-Platz
Pflegenester werden monatlich mit 500 € für Miete und Nebenkosten bezuschusst und mit 200 € für die Abdeckung des Eigenanteils an der gesetzlichen Sozialversicherung. Die Auszahlung erfolgt monatlich. Tagespflegepersonen, die Kleinkinder betreuen, verpflichten sich, im Rahmen der praxisbegleitenden Qualifizierung vorrangig Fortbildungsangebote mit dem Schwerpunkt Erziehung, Förderung und Bildung von Kindern unter 3 Jahren zu besuchen.

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Alles auf einen Blick

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK