Zusammenfassung der öffentlichen Bezirksgemeinderatssitzung Ohmenhausen am 12.12.2012

Nachfolgend erhalten Sie eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Punkte aus dem öffentlichen Teil der Sitzung

am Mittwoch, 12. Dezember 2012, 19.30 Uhr
im Rathaus Ohmenhausen, Auf der Lind 12, Vorsitz: Werner Koch

Informationen zur Sportstättenplanung 2013


Herr Weber vom Amt für Schulen, Jugend und Sport stellte den Maßnahmenkatalog für die Sportstättenplanung 2013 vor (Gemeinderatsdrucksache Nr. 12/033/06). Dieser beinhaltet verschiedene Sanierungs-, Neubau- und Erweiterungsprojekte für Reutlinger Sportstätten. Allen Reutlingen Sportvereine, dem Arbeitsgemeinschaft Reutlinger Sportvereine (ARS) und dem Sportkreis Reutlingen wurde das fortgeschriebene Entwicklungskonzept zur Sportstättenplanung 2013 vorgestellt. Die Vereine hatten anschließend Gelegenheit, Vorschläge und Anregungen zum vorgestellten Konzept rückzumelden.
Das Gremium bemängelte, dass die Aschenbahn des Ohmenhäuser Sportplatzes, auf der das Wasser nicht abfließt, nicht im Maßnahmenkatalog enthalten ist und Herr Weber sagte zu dies nach Möglichkeit nachzumelden.
Der stellvertretende Bezirksbürgermeister Koch berichtete, dass im Haushaltsplanentwurf 2013/2014 eine Planungsrate für einen Hallenneu-/anbau enthalten ist und gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass die momentanen Bedarfsermittlungen bis zum nächsten Haushaltsplanverfahren abgeschlossen sind.

Flächen für den Betrieb von Windkraftanlagen
-sachlicher Teilfähchennutzungsplan, frühzeitige Beteiligung
GR-Drucksache Nr. 12/104/01


Herr Dvorak vom Amt für Stadtentwicklung und Vermessung erklärte, dass der Inhalt der o. g. Drucksache im Gremium bereits informell vorgestellt wurde. Hintergrund ist der Koalitionsvertrag der neuen Landesregierung, nach dem bis zum Jahr 2020 10% des Stroms aus heimischer Windkraft gewonnen werden sollen. Dies sind etwa 1.000 neue Windkraftanlagen. Bisher war es möglich über den Regionalplan Windkraftanlagen auszuschließen. Dies ist ab 01.01.2013 nicht mehr möglich und dann sind diese im Außenbereich grundsätzlich überall zulässig. Um den Bau von Windkraftanlagen zu steuern, hat die Gemeinden nur die Möglichkeit über Flächennutzungspläne bestimmt Flächen für solche Anlagen auszuweisen.
Um diese erste Konzeption zu erstellen hat die Verwaltung anhand des Baden-Württembergischen Windatlasses und des Winderlasses, indem Tabubereiche und Abstandsflächen enthalten sind, geprüft welche Flächen in Reutlingen in Frage kommen. Das Ergebnis ist u. A. der Bereich rund um das Käpfle. Herr Dvorak zeigte anhand von Fotomontagen, wie die 140m hohen Windkraftanlagen (Nabenhöhe) in der Landschaft aussehen würden und das Gremium stimmt der o. g. Drucksache einstimmig zu.

Ergebnisse der Bürgerwerkstatt zum Ortsentwicklungskonzept Ohmenhausen
GR-Drucksache Nr. 12/052/02


Herr Schwarzenauer vom Amt für Stadtentwicklung und Vermessung berichtete nach der ersten Zukunftswerkstatt im Dezember 2011 wurde ein Planungsbüro mit der Erarbeitung der Grundlagen für das Ortsentwicklungskonzeptes beauftragt. Am 24.10.2012 hat nun eine weitere Bürgerwerkstatt stattgefunden, in der die Bestandserhebungen und Analysen des Planungsbüros vorgestellt und diskutiert wurden. Eine breite Zustimmung habe der Vorschlag erhalten, die Ortsmitte zum Beispiel durch Wohnhöfe oder Grüninseln besser zu gestalten. Aus den Reihen der Bürgern hatte es Ideen gegeben das Rathaus, einen Gastronomiebetrieb oder den Jugendtreff in der Ortsmitte anzusiedeln. Weitere Themen waren potenzielle Neubaugebiete, das Fuß- und Radwege- sowie Busliniennetz, die Regionalbahn, Grünflächen uvm. Das Planungsbüro erarbeitet nun auf Grundlage der Ergebnisse der beiden Bürgerbeteiligungen ein konkretes Konzept und stellt dies nochmals der Öffentlichkeit vor.

Mitteilungen

Es wurden keine Mitteilungen bekannt gegeben.

Anfragen, Anträge, Sonstiges


Bezirksgemeinderätin Schlegl stellte den Antrag, dass am

Gebäude Gomaringer Straße 8 ein Schild angebracht wird

auf dem zu lesen ist, dass es sich hierbei um das alte Schulhaus von Ohmenhausen handelt, damit dies nicht in Vergessenheit gerät.

Im Anschluss fand eine nichtöffentliche Sitzung statt. 

SocialShare
Seite drucken
Seite weiterempfehlen
Nach oben