Partnerschaft für Demokratie

Seit 2019 ge­hört die Stadt Reut­lin­gen zu den Kom­mu­nen, die das vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Fa­mi­lie, Se­nio­ren, Frau­en und Ju­gend ge­för­der­te Pro­gramm „De­mo­kra­tie leben! – De­mo­kra­tie för­dern. Viel­falt ge­stal­ten. Ex­tre­mis­mus vor­beu­gen.“ in einer lo­ka­len „Part­ner­schaft für De­mo­kra­tie Reut­lin­gen“ um­set­zen.
Die Part­ner­schaft für De­mo­kra­tie Reut­lin­gen möch­te ge­mein­sam mit den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern Reut­lin­gens die de­mo­kra­ti­sche und to­le­ran­te Kul­tur in Reut­lin­gen stär­ken und die Ver­net­zung der sich dafür ein­set­zen­den Ak­teu­re/-​innen för­dern.

Zur in­halt­li­chen Be­ra­tung von An­trag­stel­ler/-​innen und Pro­jekt­grup­pen wurde beim Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner Stadt­ju­gend­ring Reut­lin­gen e. V. eine Koordinierungs-​ und Fach­stel­le (KuF) ein­ge­rich­tet. Diese ko­or­di­niert und ver­netzt die Pro­jek­te und die Ak­teu­re/-​innen, die an der Um­set­zung der „Part­ner­schaft für De­mo­kra­tie Reut­lin­gen“ be­tei­ligt sind.

Im Rah­men des Pro­gramms Part­ner­schaft für De­mo­kra­tie Reut­lin­gen ste­hen 40.000 € für einen Aktions-​ und In­itia­tiv­fonds zur Ver­fü­gung. Aus die­sem Fonds wer­den Pro­jek­te ge­för­dert, die sich aktiv für ein de­mo­kra­ti­sches, viel­fäl­ti­ges, ge­walt­frei­es und re­spekt­vol­les Mit­ein­an­der in Reut­lin­gen ein­set­zen. Hier­zu zäh­len bei­spiels­wei­se Pro­jek­te in den The­men­be­rei­chen De­mo­kra­tie­bil­dung, Viel­falt und Di­ver­si­ty, in­ter­kul­tu­rel­ler und in­ter­re­li­giö­ser Dia­log, Ex­tre­mis­musprä­ven­ti­on, An­ti­dis­kri­mi­nie­rung, An­ti­ras­sis­mus, In­klu­si­on, Gleich­stel­lung und vie­les mehr. Be­son­de­rer Wert wird auf die Ein­be­zie­hung ver­schie­dens­ter Ziel­grup­pen ge­legt.

Der Be­gleit­aus­schuss der Part­ner­schaft für De­mo­kra­tie Reut­lin­gen ist mit Ver­tre­tern/-​innen der Zi­vil­ge­sell­schaft und der kom­mu­na­len Ver­wal­tung be­setzt. Er ar­bei­tet stra­te­gisch an der Um­set­zung der lo­ka­len Part­ner­schaft für De­mo­kra­tie Reut­lin­gen mit und ist an der Ver­ga­be der Pro­jekt­mit­tel be­tei­ligt.
Ju­gend­li­che und junge Er­wach­se­ne bis 27 Jahre kön­nen in einem selbst­or­ga­ni­sier­ten Ju­gend­aus­schuss aktiv wer­den. Für die Um­set­zung und För­de­rung von Pro­jek­ten von Ju­gend­li­chen hat der Ju­gend­aus­schuss einen ei­ge­nen Etat von 10.000 €.

Wenn Sie sich am Ju­gend­aus­schuss be­tei­li­gen wol­len, eine Pro­jekt­idee haben, Be­ra­tung wün­schen oder einen Pro­jekt­part­ner su­chen, dann wen­den Sie sich bitte an die Koordinierungs-​ und Fach­stel­le beim Stadt­ju­gend­ring Reut­lin­gen e.V..

Logo_gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendLogo_Im Rahmendes Bundesprogramms Demokratie Leben
Direkt zum Kontakt

Kontakt

Frau Uta Sternbach

Sachbearbeiterin in der Abteilung Integration: Vielfalt und Zusammenhalt, Partnerschaft für Demokratie Reutlingen

Telefon: 07121 303-5501

Fax: 07121 303-2623

E-Mail: uta.sternbach@reutlingen.de

Amt für Integration und Gleichstellung

Telefon:
07121 / 303-2566
Fax:
07121 / 303-2623
E-Mail:
integration-gleichstellung@reutlingen.de

Nach oben