Sonnenenergie nutzen!

Solarthermie

Nach dem Erneuerbaren Wärme-Gesetz (EWärmeG BW) sind beim Austausch oder dem nachträglichen Einbau einer Heizanlage die Eigentümer der versorgten Gebäude verpflichtet, mindestens 15 % des jährlichen Wärmeenergiebedarfs durch erneuerbare Energien zu decken oder den Wärmeenergiebedarf um mindestens 15 % zu reduzieren.

Diese Anforderung kann beispielsweise durch eine Solarthermie-Anlage erfüllt werden.

Die Solarthermie liefert klimaneutrales heißes Wasser vom eigenen Dach sowohl für die Warmwasserversorgung des Hauses, wie auch zur Heizungsunterstützung.
So kann beispielsweise der Bedarf an warmem Wasser eines Haushaltes in den Sommermonaten (Mai bis September) bis zu 100% abgedeckt werden. Eine noch bessere Ausnutzung der Sonnenwärme wird erzielt, wenn zusätzlich auch noch die Raumheizung damit versorgt wird.

Der Ertrag der Solarthermieanlage hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Deshalb ist eine fachkundige und verlässliche Beratung notwendig. Bei der Kreishandwerkerschaft Reutlingen erhalten Sie Auskunft über einen geeigneten Fachbetrieb.

Förderung

Die Installation von Solarthermie-Anlagen wird finanziell bezuschusst durch verschiedene Förderprogramme von Bund und Land, wie z. B. über das BAFA-Marktanreizprogramm oder die KfW. Zinsgünstige Darlehen sind ebenfalls möglich.

Eine Übersicht der unterschiedlichen Fördermöglichkeiten finden Sie auf den Seiten

Eine kostenlose Beratung zu verschiedenen Fördermöglichkeiten für Ihre Vorhaben, erhalten Sie auch bei der Klimaschutzagentur Reutlingen.

Solarthermie-Anlagen in Reutlingen

Das Diagramm zeigt die Entwicklung der geförderten Solarthermie-Anlagen in Reutlingen

Das Diagramm zeigt die Entwicklung der geförderten Solarthermie-Anlagen in Reutlingen
(Quelle: BAFA zum Stand 31.12.2019, abgerufen am 29.06.2020)

Direkt zum Kontakt

Kontakt

Herr Ralf Bültge-Bohla

Klimaschutzmanager

Telefon: 07121 303-5681

Fax: 07121 303-2272

E-Mail: ralf.bueltge-bohla@reutlingen.de

Ralf Bültge-Bohla
Nach oben