Apothekergarten in der Pomologie

Baldrian
Baldrian

  • Name:                   
    Katzenwurzel, Stinkwurz, Bullerjahn Valeriana officinalis L.
  • Gruppe:                  
    Pflanzen mit beruhigenden Eigenschaften
  • Familie:
    Valerianaceae - Baldriangewächse
  • Verwendung:
    Extrakte aus der getrocknete Wurzel in vielen Fertigpräparaten zur Behandlung nervöser Erregungszustände, Unruhe, Angst- und Spannungszustände. Teeaufguss aus den geschnittenen und getrockneten Wurzeln bei Nervosität und Einschlafstörungen.
  • Vorkommen:
    Heimisch in Europa und Asien, bei uns häufig an Bächen, Flussufern und Wassergräben. Anbau in Holland, Franken und Osteuropa.
  • Besonderer Hinweis:
    Man kann die Wurzel im Frühherbst ausgraben, waschen, schneiden und bei mäßiger Wärme trocknen.
​Der Reutlinger Apotheker Dr. Christoph Höltzel über den Baldrian:
Nach oben