Apothekergarten in der Pomologie

Brennnessel
Brennessel

  • Name:                   
    Grosse Brennnessel, Nesselkraut, Urtica dioica  L.
  • Gruppe:                  
    Pflanzen mit Wirkung auf Gebärmutter oder Prostata
  • Familie:
    Urticaceae - Brennnesselgewächse
  • Verwendung:
    Das Kraut für Extrakte oder Tee-Aufgüsse zur Durchspülung der ableitenden Harnwege und zur Unterstützung rheumatischer Beschwerden. Brennnesselfrüchte werden volksmedizinisch bei Durchfällen und Gallebeschwerden empfohlen. Die Wirkung ist aber wissenschaftlich nicht gesichert. Extrakte aus den Brennnesselwurzeln werden verwendet in Arzneizubereitungen gegen Beschwerden beim Wasserlassen und bei gutartiger Prostatavergrösserung.
  • Vorkommen:
    Fast weltweit verbreitet und sehr häufig in Unkrautgesellschaften und auf Schuttplätzen als „Ruderalpflanze“ mit hohem Stickstoffbedarf. Als Arzneipflanze feldmäßig angebaut.
  • Besonderer Hinweis:
    Brennnesseltee kann bei Diabetes keinesfalls das Insulin oder andere Antidiabetica ersetzen! Versuche mit tödlichem Ausgang sind bekannt!
​Der Reutlinger Apotheker Dr. Christoph Höltzel über die Brennnessel:
Nach oben