Apothekergarten in der Pomologie

Purpurweide, Salweide
Salweide  Salix caprea

Salweide-Pupurweide

  • Name:                   
    Palmweide, Fieberweide, Salix caprea L. und Salix purpurea L.
  • Gruppe:                  
    Pflanzen mit Salicylsäurederivaten
  • Familie:
    Salicaceae - Weidengewächse
  • Verwendung:
    Tee-Aufgüsse aus der getrockneten Rinde oder Extrakte daraus in Fertigarzneimitteln gegen Schmerzen, Fieber und Rheuma.
  • Vorkommen:
    Verbreitet in Hecken, an Waldrändern, in Feldgehölzen und Auwäldern, zum Teil für medizinische Zwecke angepflanzt.
  • Besondere Hinweise:
    Besonders Purpurweide wird bevorzugt verwendet wegen ihres höheren Wirkstoffgehaltes in der Rinde. Die aus Weiden isolierte Salicylsäure ist Ausgangsstoff für die Synthese von ASS (Aspirin). Siehe auch bei Mädesüß!
Der Reutlinger Apotheker Dr. Christoph Höltzel über die Purpurweide:
Nach oben