Apothekergarten in der Pomologie

Linde
Linde

Linde

  • Name:                   
    Lindenbaum, Sommer- und Winterlinde, Tilia platyphyllos SCOP.  und  Tilia cordata MILL.
  • Gruppe:                  
    Pflanzen mit Flavonoiden
  • Familie:
    Tiliaceae - Lindengewächse
  • Verwendung:
    Die getrockneten Blütenstände mit den Hochblättern als Tee bei Erkältungskrankheiten, Husten und Grippe zur Schwitzkur.
  • Vorkommen:
    In ganz Europa häufiger Waldbaum, etwas feuchte und schattige Laubwälder. In Alleen, Parkanlagen und als Einzelbaum (Dorflinde) oft gepflanzt.
  • Besondere Hinweise:
    1 Teelöffel Lindenblüten mit einer Tasse kochendem Wasser überbrühen, nach 10 Minuten abseihen und möglichst heiß mehrmals täglich trinken. Achtung beim selber Sammeln:
    Die Blüten der Silberlinde (Blattunterseite weißfilzig) nicht  zum Tee verwenden: abartiger Geschmack!
Der Reutlinger Apotheker Dr. Christoph Höltzel über die Linde:
Nach oben