Apothekergarten in der Pomologie

Holunder, Schwarzer
Schwarzer Holunder Frucht

  • Name:                   
    Hollerbaum, Fliederbeeren, Sambucus nigra L.
  • Gruppe:                  
    Pflanzen mit Flavonoiden
  • Familie:
    Caprifoliaceae - Geissblattgewächse
  • Verwendung:
    Die Blüten als „Grippetee“ (Schwitzkur) bei Erkältungskrankheiten, die reifen Früchte als Holunderbeersaft.
  • Vorkommen:
    Europa, West- und Mittelasien, Nordafrika. Bei uns häufig in Feldhecken und Waldrändern. In Hausgärten und Obstanlagen gepflanzt.
  • Besondere Hinweise:
    Als Schwitztee 2 Teelöffel Holunderblüten zusammen mit 2 Teelöffel Lindenblüten mit 150 ml kochendem Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen. Mehrmals täglich 1-2 Tassen trinken! Keine rohen Holunderbeeren essen (giftig, Erbrechen!) Holunderbeeren nur gekocht verwenden!
​Der Reutlinger Apotheker Dr. Christoph Höltzel über den schwarzen Holunder:
Nach oben