Apothekergarten in der Pomologie

Maiglöckchen (GIFTIG)
Maiglöckchen

  • Name:                  
    Maienlilie, Maiele, Mairösle, Convallaria majalis L.
  • Gruppe:                  
    Pflanzen mit herzwirksamen Glykosiden
  • Familie:
    Convallariaceae - Maiglöckchengewächse (früher: Liliaceae)
  • Verwendung:
    Extrakte aus den Blättern waren in zahlreichen Präparaten gegen leichte Herz- und Kreislaufbeschwerden enthalten. Wegen unsicherer Wirkung heute keine medizinische
    Verwendung mehr.
  • Vorkommen:
    In ganz Europa und Asien. Bei uns fast überall in lichten Laubmischwäldern, besonders auf  humosen und kalkhaltigen Böden. Beliebte Gartenpflanze.
  • Besondere Hinweise:
    Blätter und Blüten, vor allem aber die roten Beeren sind giftig. Tödliche Vergiftungen sind nicht bekannt, trotzdem: Vorsicht!
Der Reutlinger Apotheker Dr. Christoph Höltzel über das Maiglöckchen:
Nach oben