Apothekergarten in der Pomologie

Eibisch
Eibisch

  • Name:                   
    Weisswurzel, Schleimwurzel, Althaea officinalis L
  • Gruppe:                  
    Pflanzen mit Kohlenhydraten oder fetten Ölen
  • Familie:
    Malvaceae - Malvengewächse
  • Verwendung:
    Fertigpräparate und Teemischungen mit Eibischwurzeln und -blättern gegen Reizhusten und bei
    Magenschleimhaut-Entzündungen.
  • Vorkommen:
    Osteuropa und Westasien, gerne auf salzhaltigen Böden, als Medizinalpflanze angebaut in Mittel- und Südeuropa.
  • Besondere Hinweise:
    Zur Teezubereitung die Blätter oder Wurzeln mit kaltem Wasser übergießen, nach 1-2 Stunden abseihen und kurz zum Sieden erhitzen. Warm trinken!
​Der Reutlinger Apotheker Dr. Christoph Höltzel über den Eibisch:
Nach oben