Areal Schieferbuckel
Zeichnung 1. Platz Steg am Oskar-Kalbfell-Platz 1
Bild oben: 1. Preis: Ansicht vom Tübinger Tor auf den Steg am Oskar-Kalbfell-Platz

Auskunft erteilt Ihnen:

Herr
Raphael Wagner
Projektleiter Straßen-, Bauwerksunterhaltung
Telefon:
07121 / 303-5854
Fax:
07121 / 303-2272
Zimmer 509

Steg am Oskar-Kalbfell-Platz

Zeichnung 1. Platz, Ansicht von der Konrad-Adenauer-Straße auf den Steg am Oskar-Kalbfell-Platz
1. Preis: Ansicht von der Konrad-Adenauer-Straße auf den Steg am Oskar-Kalbfell-Platz


Die Stadt Reutlingen plant den Ersatzneubau einer Fußgänger- und Radfahrerbrücke an prominenter Stelle am Rande der Reutlinger Innenstadt. In unmittelbarer Nähe der neuen Fußgängerbrücke liegen die neue Stadthalle, das Tübinger Tor, das Rathaus sowie der Neubau der GWG – Wohnungsgesellschaft Reutlingen. Das bestehende Brückenbauwerk muss aufgrund des baulichen Zustands im Jahr 2020 abgerissen werden.

Die neue Brücke soll für Fußgänger und Radfahrer dimensioniert werden und dabei behindertengerechte Zugangsmöglichkeiten erhalten, die sich gleichzeitig städtebaulich in das Umfeld einpassen. Wertgelegt werden soll neben der stadträumlichen Qualität, insbesondere auf Ermöglichung wichtiger Blickbezüge. Von besonderer Bedeutung sind hierbei die neue Stadthalle, das Rathaus, der GWG-Neubau sowie das Tübinger Tor.

Der Gemeinderat der Stadt Reutlingen hat in seiner Sitzung im Juli 2018 beschlossen, dass ein Wettbewerbsverfahren durchgeführt werden soll. Im Rahmen des Wettbewerbsverfahrens soll eine Lösungsmöglichkeit durch Planungsbüros erarbeitet werden. Es handelt sich dabei um die Planung einer Brücke vom Nordsternhaus bis zum Vorplatz der Stadthalle.

Hier finden Sie die Ergebnisse der Jury-Sitzung vom 09.12.2019:

Preisträger


Ohne Platzierung


Zeichnung 1. Platz, Blick vom Nordsternhaus auf den Steg am Oskar-Kalbfell-Platz
1. Preis: Blick vom Nordsternhaus auf den Steg am Oskar-Kalbfell-Platz

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Alles auf einen Blick