Impressionen aus Reutlingen

Immer gut informiert bleiben!

Newsletter

Mit dem Newsletter-Service von reutlingen.de bestimmen Sie selbst, zu welchem Themengebiet wir Sie informieren dürfen.
Newsletter abonnieren

RSS-Feed

Mit RSS-Newsfeeds haben Sie die Möglichkeit, ständig komfortabel und automatisch über neue Nachrichten informiert zu sein. Hierzu bekommen Sie keine E-Mail.
Lesen Sie hier weiter wie es funktioniert...

Bebauungsplan Hechinger Straße 53


I n k r a f t r e t e n

Weitere Informationen und den Bebauungsplan finden Sie in der entsprechenden Gemeinderatsdrucksache.


Der Gemeinderat der Stadt Reutlingen hat am 23.05.2017 (TOP 10) den Bebauungsplan "Hechinger Straße 53", Gemarkung Gönningen, als Satzung beschlossen. Ziel der Planung ist die Festsetzung eines allgemeinen Wohngebietes zur Realisierung einer Wohnbebauung. Maßgebend ist der Bebauungsplan (Planzeichnung und textlicher Teil) vom 06.04.2017 sowie die Begründung vom 06.04.2017. Der räumliche Geltungsbereich dieses Bebauungsplans ist im folgenden Kartenausschnitt dargestellt:

Bebauungsplan Hechinger Straße 53
 
Der Bebauungsplan wird mit seiner Begründung während der Sprechzeiten beim Bürgerbüro Bauen der Stadt Reutlingen, Marktplatz 22 (Rathaus), Zimmer 407, 72764 Reutlingen, zur Einsicht für jedermann bereitgehalten; über den Inhalt wird auf Verlangen Auskunft gegeben.

Mit Bekanntmachung im Reutlinger Amtsblatt am 02.06.2017 tritt der Bebauungsplan in Kraft.
 
Unbeachtlich werden
1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 Baugesetzbuch (BauGB) beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,
2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans und
3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs,
wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung der Satzung schriftlich gegenüber der Stadt Reutlingen unter Darlegung des die Verletzung begründenden Sachverhalts geltend gemacht worden sind.
 
Eine etwaige Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) oder von aufgrund der GemO erlassenen Verfahrensvorschriften beim Zustandekommen dieser Satzung ist nach § 4 Abs. 4 GemO in dem dort bezeichneten Umfang unbeachtlich, wenn sie nicht schriftlich und unter Bezeichnung des Sachverhalts, der die Verletzung begründen soll, innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung gegenüber der Stadt Reutlingen – Amt für Stadtentwicklung und Vermessung -, Marktplatz 22, 72764 Reutlingen, geltend gemacht worden ist.
 
Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB über die fristgemäße Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche für Eingriffe in eine bisher zulässige Nutzung durch diesen Bebauungsplan und über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen wird hingewiesen.
 
Reutlingen, 30.05.2017
Bürgermeisteramt
gez. i. V. Dipl.-Ing. Ulrike Hotz
Erste Bürgermeisterin

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Querbeet

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK