Impressionen aus Reutlingen

Immer gut informiert bleiben!

Newsletter

Mit dem Newsletter-Service von reutlingen.de bestimmen Sie selbst, zu welchem Themengebiet wir Sie informieren dürfen.
Newsletter abonnieren

RSS-Feed

Mit RSS-Newsfeeds haben Sie die Möglichkeit, ständig komfortabel und automatisch über neue Nachrichten informiert zu sein. Hierzu bekommen Sie keine E-Mail.
Lesen Sie hier weiter wie es funktioniert...

Bebauungsplan Hans-Reyhing-Straße/Peter-Rosegger-Straße


Öffentliche Auslegung vom 22. Mai 2017 bis 23. Juni 2017

Weitere Informationen und den Bebauungsplan finden Sie in der entsprechenden Gemeinderatsdrucksache (TOP 7).


Der Gemeinderat der Stadt Reutlingen hat am 27.04.2017 die öffentliche Auslegung dieses Bebauungsplanentwurfs beschlossen. Ziel der Planung ist die Festsetzung eines Allgemeinen Wohngebietes zur Realisierung einer Wohnbebauung. Maßgebend ist der Bebauungsplanentwurf des Amts für Stadtentwicklung und Vermessung vom 06.03.2017 mit Begründung vom 06.03.2017. Der Bebauungsplan wird nach § 13 a Baugesetzbuch (Bebauungsplan der Innenentwicklung) ohne Durchführung einer Umweltprüfung aufgestellt. Der räumliche Geltungsbereich dieses Bebauungsplanentwurfs bezieht sich im Wesentlichen auf die im folgenden Kartenausschnitt dargestellte Fläche:

Hans-Reyhing-Straße/Peter-Rosegger-Straße

Dieser Bebauungsplanentwurf wird mit Begründung in der Zeit vom

22. Mai 2017 bis 23. Juni 2017
 
(je einschließlich) beim Bürgerbüro Bauen der Stadt Reutlingen, Marktplatz 22 (Rathaus),
4. Stock, im Flur vor den Zimmern 411 – 416, während der Dienststunden zu jedermanns Einsicht öffentlich ausgelegt. Während der Auslegungsfrist können von jedermann Stellungnahmen beim Bürgerbüro Bauen, Zimmer 418, schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden.
 
Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar:
Zum Thema Immissions- und Artenschutz liegt insbesondere eine gutachterliche Bewertung und eine Stellungnahme des Landratsamts Reutlingen vor. Zum Thema Bodenschutz (Geologie, Altlasten) liegt insbesondere eine gutachterlich Bewertung und eine Stellungnahme des Regierungspräsidiums Freiburg vor. Zum Thema Wasserschutz liegt insbesondere eine Stellungnahme des Landratsamts Reutlingen vor.
 
Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können. Parallel zur Offenlage findet am Dienstag, 30.05.2017, um 18.00 Uhr in Spitalhofsaal, Wilhelmstraße 71, ein Nachbarschaftsabend statt.
 
Reutlingen, 08.05.2017
Bürgermeisteramt
gez. i. V. Dipl.-Ing. Ulrike Hotz
Erste Bürgermeisterin

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Querbeet

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK