Banner-Veranstaltung-Stadthalle

Veranstaltung

Musikalisch-Literarischer Salon Reutlingen

Jürgen Tarrach
Do, 30. November 2017
19:00 Uhr

"Schein und Sein
... des Kaisers neue Kleider"

Ein Märchen für Erwachsene
mit Jürgen Tarrach und Salonorchester

Klassische Musik und Sprache erzählen.

Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit mit den Künstlerinnen und Künstlern ins Gespräch zu kommen - nach dem Motto "Musik, Literatur und Begegnung".
^
Beschreibung
"Schein und Sein
... des Kaisers neue Kleider"


Ein Märchen von Hans Christian Andersen, das Erwachsenen Mut macht auch mit den Augen der Kinder zu sehen.

Die Schwindler taten so,
als ob sie an den Webstühlen arbeiteten
und das manchmal sogar bis in die Nacht hinein.
Tatsächlich jedoch hatten sie all die Weile
nicht einen einzigen Faden auf den Spulen.
(Hans Christian Andersen)

 
Musik von Oscar Fetrás, Ernest Gillet, Jean-Baptiste Lully und Francesco Paulo Tosti

Das bekannte und beliebte Märchen wird neu und intensiv erlebt durch die besondere Erzählweise von Jürgen Tarrach. Hinzukommt die einmalige Salonmusik! Alle Noten der Komponisten Oscar Fetrás, Ernest Gillet, Jean-Baptiste Lully und Francesco Paulo Tosti stammen aus dem Nachlass eines Salonorchesters, das in den 30er- und 40er-Jahren in der Schweiz vielen Flüchtlingen aus Deutschland ein Überleben ermöglichte. Ein geradezu „märchenhafter Schatz“.

DAS BESONDERE: Der Musikalisch-Literarische Salon Reutlingen verbindet klassische Musik und Sprache in einer außergewöhnlichen Weise. Die Herzen werden berührt, neue Räume öffnen sich...
Die Arrangements von Musik und Sprache wurden einmalig für die Aufführung in Reutlingen konzipiert und werden nur an diesem Abend aufgeführt. So auch das Salonorchester: für diesen Abend vereint es Musiker und Musikerinnen, die Solisten als auch Mitglieder verschiedener Sinfonieorchester wie der Württembergischen Philharmonie Reutlingen und dem SWR Sinfonieorchester sind.
Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit mit den Künstlerinnen und Künstler im Foyer ins Gespräch zu kommen.
Freuen Sie sich auf einen märchenhaften kurzweiligen Abend!

Dauer: ca. 80 Minuten (Bewirtung im Anschluss)
 
Erzähler: Jürgen Tarrach mit Salonorchester

Ute Kleeberg und Uwe Stoffel, Programm und künstlerische Leitung:
„Vor einiger Zeit fanden wir in einem Antiquariat in Zürich den Nachlass eines berühmten Schweizer Salonorchesters u.a. mit Kompositionen von Franco Pauli Tosti (1846-1916).
Relikte einer längst vergangenen Epoche sind diese Lieder von Franco Pauli Tosti, die Sie in Bearbeitung für Salonorchester genießen können. Lieder, die sich in den drei Jahrzehnten vor dem 1. Weltkrieg größter Wertschätzung erfreuten und die von den großen Sängern der Zeit, wie Enrico Caruso, mit dem er auch befreundet war, in den Konzertsälen gesungen wurden. Tosti hat fast 400 Lieder geschrieben. Er wurde 1846 in der Küstenstadt Ortona, nördlich von Neapel, geboren und verkehrte von 1880-1912 als Komponist, Sänger und Begleiter in den Salons der feinen Gesellschaft Londons. 1908 wurde er von König Eduard VII für seine Verdienste um die Musik zum Ritter geschlagen.
Die großen Kaufhäuser, wie das Jelmoli in Zürich, und die großen Hotels in den Schweizer Kurorten leisteten sich den Luxus von kleineren oder größeren Salonorchestern. Diese Ensembles boten vielen jüdischen Musikern, die im Exil leben mussten, Arbeits- und Verdienstmöglichkeiten und sicherten so das Überleben in der Fremde.“
 
Der Schauspieler:
Jürgen Tarrach ist einer der markantesten Schauspieler der deutschen Film- und Theaterlandschaft. Aufsehen erregte er unter anderem durch seine Darstellung des Walter Sedlmayr in Jo Baiers Fernsehfilm »Wambo«, für welche er 2002 mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet wurde.
 
Als Absolvent des Max-Reinhardt-Seminars in Wien sammelte Jürgen Tarrach erste Erfahrungen an Theatern in Münster, Nürnberg und Karlsruhe. Mit dem Einpersonenstück "Der Herr Karl" von Helmut Qualtinger feierte er 1993 großen Erfolg.
 
Einem breiten Publikum wurde er erstmals Mitte der 1990er Jahre durch die Fernsehserie »Um die 30« bekannt. 1997 folgte die innovative Krimireihe »Die Musterknaben«(I-III), die bis heute Kultstatus erreichte. Seine Rolle als Kommissar Docker an der Seite von Oliver Korittke brachte ihm dafür 1998 eine Nominierung für den Bundesfilmpreis als bester Hauptdarsteller ein.
 
Zahlreiche Kinorollen folgten: Helmut Dietls "Late Show" (1998)", Der Eisbär" (1998), "Schlaraffenland" (1999; Regie: Friedemann Fromm) mit Heiner Lauterbach und Franka Potente, "Schnee in der Neujahrsnacht" (1999), sowie "Drei Chinesen mit dem Kontrabass" (2000) von Klaus Krämer. Den Deutschen Fernsehpreis erhielt er 2000 für die eindringliche Darstellung der titelgebenden Rolle "Norbert" in einem Münchener Tatort.
Seine Filmografie umfasst mehr als 50 Titel. Auch in internationalen Kinoproduktionen ist Jürgen Tarrach immer wieder zu sehen, zuletzt 2006 in dem James-Bond-Streifen "Casino Royale" an der Seite von Daniel Craig und 2008 in "Der Vorleser".
 
Das Salonorchester:
Flöte               Wally Hase
Oboe              Alexander Ott
Klarinette      Uwe Stoffel
Violine           Nina Karmon
Violine           Klaus Kulling
Violoncello   Friedemann Dähn
Kontrabass   Dietmar Gräther
Klavier           Cornelia Weiß



^
Veranstaltungsort
kleiner Saal
^
Kosten
Preiskategorie I     29 Euro
Preiskategorie II    25 Euro
Preiskategorie III   21 Euro
  • 50 % Ermäßigung für Schüler und Studenten unter 28 Jahren
  • Jede Eintrittskarte gilt auch als Fahrschein
    in der 2. Klasse im gesamten naldo-Verbundgebiet
    zur Hinfahrt 4 Stunden vor Veranstaltungsbeginn
    und zur Rückfahrt bis Betriebsschluss.
^
Hinweise
Vorverkauf ab 1. September 2017, 9 Uhr


Auskunft:

Kulturamt
Wilhelmstraße 69
72764 Reutlingen
Tel. 07121 303 2834
kult.veranstaltungen@reutlingen.de


Vorverkaufsstellen:
  • GEA-Konzertbüro am Markt
  • Geschäftsstellen des Reutlinger General-Anzeigers
  • Bürger- und Verkehrsverein Tübingen
  • Henriette's Kult-Tour



^
Veranstalter
in Zusammenarbeit mit der Edition See-Igel
und der Kreissparkasse Reutlingen
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Querbeet

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK