Impressionen aus Reutlingen

Immer gut informiert bleiben!

Newsletter

Mit dem Newsletter-Service von reutlingen.de bestimmen Sie selbst, zu welchem Themengebiet wir Sie informieren dürfen.
Newsletter abonnieren

RSS-Feed

Mit RSS-Newsfeeds haben Sie die Möglichkeit, ständig komfortabel und automatisch über neue Nachrichten informiert zu sein. Hierzu bekommen Sie keine E-Mail.
Lesen Sie hier weiter wie es funktioniert...

Fassrollen Weindorf 2018


Hier standen sich die Mannschaften der Weindorfwirte, der Feuerwehr Aarau (Silvio Müller, Coni Müller, Angela d‘ Agata und Dave Seelinger) und der Feuerwehr Reutlingen (Sebastian Wieder, Lukas Mager, Steffen Urban und Frank Wittel) gegenüber. War es letztes Jahr Silvio Müller, der alleine die Aarauer Gäste vertreten hatte, so war es dieses Mal wieder eine 4 köpfige gemischte Damen und Herren Mannschaft, die sich aus der Schweiz auf den Weg gemacht hatte, das Rennen zu gewinnen.
 
Es gab einen sehr spannenden Fassrollwettkampf, alle Teams hatten vorher ordentlich geübt und auch die Weindorfwirte hatten mit ihren Läufern, sie stellten mit Gerhard Gumpper vom „Rössle“, den „ältesten Läufer“ des Wettkampfes, dieses Mal durchaus gute Chancen auf einen Preis.
 
Bei leider sehr regnerischen Verhältnissen hatten sich alle am Startplatz eingefunden und fiebert dem Lauf entgegen.
 
Besonders die beiden Lokalmatadore Silvio Müller von der Feuerwehr Aarau und Sebastian Wieder von der Feuerwehr Reutlingen, zeigten mit ihren Läufen noch einmal die ganze Eleganz und Geschwindigkeit, mit welcher ein Weinfass gerollt werden kann.
 
Die anschließende Siegerehrung wurde dann von allen Teilnehmern mit Spannung erwartet.
Den 3. Platz belegten mit einem sehr guten Ergebnis und nur wenige Sekunden Rückstand die Weindorfwirte.
Mit einer Sekunde Vorsprung gelang es der Mannschaft der Feuerwehr Reutlingen nach vielen Jahren das Wanderpokalfässchen zurück in Stadt zu holen, die Mitglieder der Feuerwehr Aarau erreichten einen sehr guten 2. Platz.
 
Der schnellste Läufer des Rennens kam ebenfalls aus Aarau, mit einem Vorsprung von 1,16 Sekunden konnte Silvio Müller den Pokal des schnellsten Läufers entgegen nehmen.
 
Somit konnte jede Feuerwehr einen Sieger stellen und einen Pokal mit nach Hause nehmen.
Im Anschluss an die Siegerehrung wurde ins Zelt der Familie Gumpper eingeladen, wo die gemeinsamen Freundschaften bis spät in die Nacht vertieft werden konnten.

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Alles auf einen Blick

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK