Impressionen aus Reutlingen

Immer gut informiert bleiben!

Newsletter

Mit dem Newsletter-Service von reutlingen.de bestimmen Sie selbst, zu welchem Themengebiet wir Sie informieren dürfen.
Newsletter abonnieren

RSS-Feed

Mit RSS-Newsfeeds haben Sie die Möglichkeit, ständig komfortabel und automatisch über neue Nachrichten informiert zu sein. Hierzu bekommen Sie keine E-Mail.
Lesen Sie hier weiter wie es funktioniert...

„Toilette für alle“ in der Krämerstraße eingeweiht


24 Stunden, sieben Tage die Woche ist die neue „Toilette für alle“ geöffnet. Neben einem Rollstuhl-WC bietet der geräumige Toilettenraum eine Pflegeliege mit Hebelifter, auf der Menschen mit Behinderungen liegen können, während ihnen ihre Begleitperson die Inkontinenzeinlage wechselt.
 
„Etwa 380.000 Menschen in Baden-Württemberg haben Bedarf an einer solchen Einrichtung‘“, so Jutta Pagel-Steidl, Geschäftsführerin des Landesverbandes für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Baden-Württemberg. Pagel-Steidl war gemeinsam mit ihrer Kollegin Nina Stockinger in Vertretung des Sozialministeriums zur offiziellen Einweihung der Toilette gekommen. 
„Es ist wichtig, dass so eine Einrichtung an einem zentralen Ort in Reutlingen rund um die Uhr verfügbar ist“, betonte Finanz- und Wirtschaftsbürgermeister Alexander Kreher bei der Einweihung. Kreher lobte das Engagement der Technischen Betriebsdienste Reutlingen (TBR) sowie des Behindertenbeauftragten der Stadt und bedankte sich ausdrücklich beim Gemeinderat für seinen Willen zur Einrichtung der „Toilette für alle“. Rund 330.000 Euro hat die Stadt investiert, um die Toilette nach aktuellen Standards zu gestalten. Das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren steuerte einen Zuschuss in Höhe von 12.000 Euro bei.

Für 50 Cent kann die „Toilette für alle“ von allen benutzt werden. Zudem können Menschen mit Behinderung die Tür mit einem „Euro-Schlüssel“ öffnen. Die „Toilette für alle“ in der Krämerstraße ist die zweite ihrer Art im Reutlinger Stadtzentrum: Auch im Erdgeschoss des Rathauses gibt es eine. Außerdem kann bei der Stadt eine mobile „Toilette für alle“ für Veranstaltungen gemietet werden. Alle Informationen dazu sind auf www.reutlingen.de/mobile-toilette-fuer-alle zu finden.

Mehrere Verantwortliche stehen vor der neuen Toilette für alle in der Krämerstraße Jan-Uli Kilian, Faruk Bucan, Matthias Kuster (alle TBR), Bürgermeister Alexander Kreher, Ralf Holz (Vorsitzender des Körperbehindertenvereins Reutlingen), Helga Jansons (L
Bürgermeister Kreher bedient den Lift in der Toilette für alle, in dem Jutta Pagel-Steidl sitzt.

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Alles auf einen Blick