Impressionen aus Reutlingen

Immer gut informiert bleiben!

Newsletter

Mit dem Newsletter-Service von reutlingen.de bestimmen Sie selbst, zu welchem Themengebiet wir Sie informieren dürfen.
Newsletter abonnieren

RSS-Feed

Mit RSS-Newsfeeds haben Sie die Möglichkeit, ständig komfortabel und automatisch über neue Nachrichten informiert zu sein. Hierzu bekommen Sie keine E-Mail.
Lesen Sie hier weiter wie es funktioniert...

Schüler übernehmen Baumpatenschaften


Die Teilnehmer des Projekts pflanzen einen Baum Gepflanz wurden heimische, alte Obstsorten wie Bittenfelder, Blenheim, Bohnapfel, Kardinal Bea, Öhringer Blutstreifling, Rote Sternrenette und Gellerts Butterbirne.  Die Bäume werden von den Grundschülern der Hohbuchschule und von den Schülern der Bodelschwinghschule gepflegt. Alle Schüler haben Patenschaftsurkunden und einen Leitfaden zur Pflege erhalten. Finanziert wurden die Bäume vom der Abteilung Umwelt der Stadt Reutlingen. Weiterhin sind für die Apfelbaumpaten Veranstaltungen zu den Themen rund um die Streuobstwiese geplant.

Das Projekt „Feines von Reutlinger Streuobstwiesen“ ist eine Initiative der Stadt Reutlingen und verschiedener Naturschutzverbände und -vereine in Reutlingen. Das Projekt wurde 1999 ins Leben gerufen. Die Baumpflanzaktionen sind seit Beginn Teil des Projekts und unterstützen der Erhalt der Streuobstwiesen. Dieses Jahr fand die Pflanzaktion erstmals in Kooperation mit dem neuen Projekt „Apfelbaumpaten“ statt, dass von der Stabsstelle Bürgerengagement initiiert wurde. In enger Zusammenarbeit mit „Feines von Reutlinger Streuobstwiesen“, dem Umweltamt der Stadt Reutlingen und weiteren Partnern wie Listhof, NABU und BUND sollen an vielen Schulen Patenschaften für Bäume auf Streuobstweisen gebildet werden. Zu einer Patenschaft gehört die Pflege, aber natürlich auch die Ernte des Obstes im Herbst. Bei der Saftherstellung werden die Paten von der Firma Häussermann unterstützt.

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Alles auf einen Blick