Banner-Veranstaltung-Stadthalle

Veranstaltung

Dobet Gnahoré (CIV) - Miziki Tour 2018

Dobet Gnahoré en concert am Samstag, 17.11.2018 im Kulturzentrum franz.K
Sa, 17. November 2018
20:00 Uhr

Dobet Gnahoré ist eine der wichtigsten Musikerinnen von der Elfenbeinküste und eine der großen Stimmen Westafrikas.
^
Beschreibung
Auf dem fünften Album hat die Grammypreisträgerin den Druck rausgenommen und ihren Sound elektrisiert - mit Unterstützung des französischen Produzenten Nicolas Repac.
Dobet Gnahoré wuchs umgeben von Tänzern, Malern, Bildhauern, Musikern, Schauspielern, Instrumentenbauern und vielen anderen künstlerischen Berufen in Abidjan auf. Die panafrikanische Vision dieser Lebensgemeinschaft war ihr sozusagen in die Wiege gelegt. 1999 hat die heute 36jährige wegen des in ihrer Heimat tobenden Bürgerkriegs die Cote d’Ivoire verlassen, seitdem lebt sie in Frankreich.
"Miziki", ihr in 2018 erschienenes neue Album ist in mehrerlei Hinsicht überraschend: Dobet singt mit einer nie dagewesenen Weichheit und hat alle Texte in ihrer Muttersprache  Bété verfasst, der sie nur einige Fetzen aus dem Englischen und Französischen untergemischt hat. Außerdem steckt in ihrem bislang akustischen Sound eine große Portion Elektronik, die ihrer afrikanischen Weltmusik einen global-Pop Unterbau verleiht.

Musikalisch bleibt Gnahoré ansonsten ihrem panafrikanischen Stil treu, man hört kongolesische Rumba, westafrikanische Mandinke-Musik, ghanaischen Highlife, kamerunischen Bikutsi, polyphone afrikanische Gesänge, Balafon-Sounds, aber auch Rock und Jazz. Und eine Vielzahl an Samples, die Produzent Repac dem Sound beigesteuert hat, um ihn zu homogenisieren. In den wunderbaren Atmosphären tauchen Vogelsounds, Streicher und tropische Rhythmen auf und umgeben die Gesänge von Gnahoré.
Im Song "Akissi la rebelle" hat sie die eigene Geschichte verarbeitet und singt von jungen Afrikanerinnen, die wie sie ihr Schicksal sehr früh in die Hand nehmen und die Zukunft des Kontinents gestalten. Überhaupt sind die Hauptthemen der Songs auf "Miziki" Afrika und vor allem die afrikanischen Frauen."Lobé" erzählt von einer jungen behinderten Frauen in Afrika, die keine Beine hat, aber trotzdem eine angesehene Schneiderin in Abidjan wird. In "Source" erklärt sie, dass die Alten in Afrika die Psychologen ersetzen und in "La clé" oder "Love" geht es um Liebe aus der Perspektive einer Frau.


^
Veranstaltungsort
^
Kosten
  • Vorverkauf 23,00 Euro
  • Abendkasse 25,00 Euro
  • ermäßigt 20,00 Euro
^
Veranstalter
Partnerschaftsverein Bouaké-Reutlingen und Kulturzentrum ranz.K
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Querbeet

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK