Banner-Veranstaltung-Stadthalle

Veranstaltung

Vogler Quartett - 46. Reutlinger Kammermusik-Zyklus 2020/2021

Konzerthaus Berlin 2014-2015 Photo: Marco Borggreve Das Foto zeigt die vier Musiker auf einer Treppe sitzend
Do, 22. Oktober 2020
20:00 Uhr

Details:
Felix Mendelssohn Bartholdy Streichquartett a-Moll op. 13
Erwin Schulhoff Streichquartett Nr. 1 (1924)
Ludwig van Beethoven Streichquartett Es-Dur op. 127
^
Beschreibung
Mit dem Vogler Quartett kommt eines der international renommiertesten Streichquartette nach Reutlingen. Mit seinem spannenden Programm ehrt es zum einen den Jubilar des Jahres, Ludwig van Beethoven, dessen spätes Quartett Es-Dur op. 127 genauso zu hören sein wird wie das Streichquartett a-Moll op. 13 des jungen Felix Mendelssohn Bartholdy. Besonderes Highlight des Abends ist das 1.Streichquartett von Erwin Schulhoff. Sein 1925 uraufgeführtes Streichquartett war eines der größten Erfolge in seiner Karriere, die nach der Machtergreifung der Nazis ein viel zu frühes Ende fand. Schulhoff starb 1942 im KZ Wülzburg.

Details:
Felix Mendelssohn Bartholdy            Streichquartett a-Moll op. 13
Erwin Schulhoff                                 Streichquartett Nr. 1 (1924)
Ludwig van Beethoven                      Streichquartett Es-Dur op. 127

Das Vogler Quartett spielt seit seiner Gründung im Jahr 1986 in unveränderter Besetzung und hat seither eine atemberaubende internationale Karriere verfolgt. Für sein Konzert hat es ein interessantes Programm zusammengestellt, das den Bogen von Beethovens spätem Quartett op. 127 über Mendelssohn Bartholdys frühes Streichquartett op. 13 bis hin zum
1. Streichquartett von Erwin Schulhoff spannt.

Felix Mendelssohn Bartholdy hat sich in seinem frühen Streichquartett op. 13 mit dem Spätwerk Beethovens künstlerisch auseinandergesetzt und diese Herausforderung mit Bravour gemeistert.

Mit Beethovens spätem Streichquartett op. 127 steht ein überwiegend lyrisches Quartett auf dem Programm. Beethoven hatte es dem 1. Geiger des Schuppanzigh Quartetts, den er gelegentlich wegen seiner Leibesfülle scherzend „Mylord Falstaff“ nannte, in die (kurzen) Finger geschrieben. Zwar „vergeigte“ Ignaz Schuppanzigh buchstäblich die Uraufführung, was die Freundschaft zwischen Komponist und Interpret aber nur kurzzeitig trübte. Das Quartett wurde in der Folgezeit mit weiteren Uraufführungen betraut und op. 127 wurde schon bald vom Verlag, der die Noten veröffentlichte, als „höchster Gipfel der Instrumentalmusik“ angepriesen.

Ein besonderes Highlight des Programms ist das 1. Streichquartett von Erwin Schulhoff. Der 1894 in Prag geborene Schulhoff machte rasch als pianistisches Wunderkind Karriere und setzte sich als Komponist mit allen musikalischen und künstlerischen Strömungen der Zeit auseinander. Mit seinem großartigen 1. Streichquartett löste er bei der Uraufführung 1925 große Begeisterung aus. Das Werk gehörte bis in die 1930er Jahre zu seinen populärsten und viel gespielten Werken, doch während der Nazizeit konnte Schulhoff seine Karriere nicht fortsetzen, seine Musik galt als entartet. In seiner prickelnden Nervosität und seiner folkloristisch gefärbten, schillernden Klangvielfalt drückt es vollendet den Zeitgeist der Epoche aus – hören Sie selbst.


^
Veranstaltungsort
Großer Saal
^
Kosten

Der Vorverkauf startet Anfang September!

Das Abonnement – 9 Konzerte

  • Ein Abonnement bietet viele Vorteile

    - Ermäßigung gegenüber Einzelkarten bis zu 25%
    - ständig reservierter Platz
    - kein Bemühen um Einzelkarten
    - Karten sind übertragbar *bitte beim Konzertbesuch zwingend neue Kontaktdaten angeben!
    - 20% Ermäßigung auf zwei weitere Veranstaltungen des Kulturamtes in der laufenden Saison

    Preisgruppe I EUR 216,00
    Preisgruppe II EUR 187,00
    Preisgruppe III EUR 156,00
  • Super-Abonnement für Schüler und Studenten
    unter 28 Jahren gegen entsprechenden Nachweis
    50% Ermäßigung auf ein Abonnement
  • Alle Abonnements erhalten Sie bereits ab 3. August 2020 beim Kulturamt.
  • Einzelkarten
    Außerhalb der Abonnements erhalten Sie in dieser Konzertsaison Einzelkarten für alle noch verfügbaren Plätze zum Einheitspreis von EUR 27,00
  • Top-Angebot für Schüler und Studenten
    unter 28 Jahren gegen entsprechenden Nachweis
  • 50% Ermäßigung auf alle Eintrittspreise
  • 10 Minuten vor Konzertbeginn auf allen noch verfügbaren Plätzen
    Karten für EUR 6.-
  • Vorverkaufsstellen für Einzelkarten
    GEA-Konzertbüro am Markt \ Marktplatz 14, 72764 Reutlingen \ Telefon 07121 302-292
    Geschäftsstellen des Reutlinger General-Anzeigers
    Reutlingen Telefon 07121 302-210
    Metzingen Telefon 07123 964410
    Münsingen Telefon 07381 936610
    Pfullingen Telefon 07121 979210
    Bürger- und Verkehrsverein Tübingen Telefon 07071 91360
    Henriettes Kult-Tour Gomaringen Telefon 07072 923971
^
Hinweise
Das ausführliche Programmheft liegt ab Anfang September in den Vorverkaufsstellen für Sie bereit.
Programmänderungen vorbehalten!

Hygienerichtlinien der Stadthalle Reutlingen:
www.stadthalle-reutlingen.de/storage/files/allgemeine-dokumente/2020-07%20Hygieneregeln_Stadthalle%20Reutlingen_Schild.pdf


^
Veranstalter
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Alles auf einen Blick