Kinderbetreuung

Städtisches Kinderhaus Heinestraße

Städtisches Kinderhaus Heinestraße
Heinestraße 76
72762 Reutlingen
Telefon:
07121 / 279894
Anmeldung über AnKeR
In der Stadt Reutlingen erfolgt die Vormerkung für Ihr Kind für alle Formen der Kindertagesbetreuung und Kindertagespflege entweder online oder persönlich bei der Anlaufstelle Kindertagesbetreuung Reutlingen (AnKeR). Eine Vormerkung vor Ort in den Einrichtungen oder beim Tagesmütter e.V. Reutlingen ist nicht möglich. Bei Fragen zur Organisation und Konzeption können Sie direkt in der Kindertageseinrichtung anrufen. Eine Hausbesichtigung ist nach telefonischer Voranmeldung gerne möglich.
^
Leitung
Frau Elisa Lumpp
Bezirksleitung:
Frau Karin Unger
^
Träger
  • Städtisch
^
Bezirk
  • Ringelbach
^
Altersgruppen
  • 3 bis Schuleintritt
^
Betreuungsangebote
  • Ab 3 Jahre: 30 Stunden (verlängerte Öffnungszeiten)
  • Ab 3 Jahre: 40 Stunden
  • Ab 3 Jahre: 50 Stunden
^
Öffnungszeiten
1. Öffnungszeit:
Montag bis Freitag
07:00 Uhr bis 13:00 Uhr
oder

2. Öffnungszeit:
Montag bis Freitag
07:30 Uhr bis 13:30 Uhr
oder

3. Öffnungszeit:
Montag bis Freitag
07:30 Uhr bis 15:30 Uhr
oder

4. Öffnungszeit:
Montag bis Freitag
08:00 Uhr bis 16:00 Uhr
oder

5. Öffnungszeit:
Montag bis Donnerstag
06:45 Uhr bis 17:00 Uhr
Freitag bis 16:00 Uhr

Schließzeiten:
Das Kinderhaus ist 30 Tage im Jahr geschlossen.
^
Gruppen
Gruppenzahl: 3,5
^
Plätze
  • 40 Ganztagesplätze
  • 33 Plätze mit verlängerten Öffnungszeiten
^
Weitere Informationen zur Kindertageseinrichtung

Konzeptionelle Grundhaltung:

Die offene Arbeit bildet die Grundlage unseres pädagogischen Konzeptes. Dabei legen wir besonderen Wert auf die Gestaltung unserer Räume. Es sind Lernwerkstätten, die es den Kindern ermöglichen, den Aktivitäten nachzugehen, die ihrem derzeitigen individuellen Bildungsinteresse entsprechen.
Dazu gehört eine Atmosphäre in der sich die Kinder angenommen und bestätigt fühlen. Die Pädagog/innen begleiten die Kinder in ihrer Bildungsbiographie, indem sie Bildungsprozesse organisieren, eine entsprechende Umgebung vorbereiten und sich für die Themen der Kinder begeistern.
In der Gestaltung des pädagogischen Alltags legen wir Wert darauf, jedes Kind in seiner Einzigartigkeit wahrzunehmen und ihm für seine individuellen Lernprozesse und Interessen Zeit und Raum zu geben.

Zentraler Ausgangspunkt für diese Form der professionellen Begleitung eines jeden Kindes auf seinem individuellen Bildungs- und Entwicklungsweg, sind für uns die Bildungs- und Lerngeschichten nach Margaret Carr.

Das Logo des Kinderhauses stützt sich auf folgende Säulen:
  • Beziehung (gelb)
  • Beobachtung (grün)
  • Bildung (grün)
  • Bewegung (rot)
Wir sind ein zertifizierter Bewegungskindergarten des Deutschen Sportbundes. Ein weiterer Schwerpunkt sind regelmäßige Naturtage, sowie Ausflüge auf den naheliegenden Georgenberg und die Kooperation mit dem angrenzenden Seniorenzentrum. Das Einbeziehen und Pflegen des angrenzenden Sozialraums, ist uns ein großes Anliegen und wird gemeinsam mit den Kindern aktiv gelebt.

Konzeption Städtisches Kinderhaus Heinestraße Stand Januar 2020

Tagesablauf:

Der Tag verläuft in unserer Einrichtung nach einer Grundstruktur, die jedoch je nach Aktivitäten, Bedürfnis- und Interessenlage der Kinder flexibel umstrukturiert werden kann.

Die Kinder kommen zwischen 06:45 Uhr und 09:00 Uhr im Kinderhaus an. Nach der Begrüßung haben die Kinder die Möglichkeit zu frühstücken oder in den verschiedenen Lernwerkstätten in den Tag zu starten.
Jeden Tag treffen sich sowohl Kinder, als auch Erwachsene zum gemeinsamen „Guten-Morgen-Treff“, der durch alle Beteiligten aktiv mitgestaltet wird. Anschließend haben die Kinder die Möglichkeit, ihrem persönlichen Lerninteresse nachzugehen. Hierfür stehen ihnen unsere verschiedenen Räumlichkeiten zur Verfügung.

Ab 11:15 Uhr findet das offene Mittagessen statt.
Anschließend bieten wir für alle Kinder in unserem Haus eine Ruhezeit an, wenn diese benötigt wird.

Ab 13:00 Uhr können die Kinder, je nach gebuchtem Modul, abgeholt werden.

Am Nachmittag findet eine intensive Freispielzeit statt und es werden verschiedene Aktionen im und außer Haus angeboten.


Aspekte der Zusammenarbeit mit Eltern:

Das Ziel unserer Zusammenarbeit mit den Eltern ist es, eine gelungene Erziehungspartnerschaft aufzubauen und zu pflegen. Dies unterstützen wir mit folgenden Formen der Zusammenarbeit:
  • Gemeinsame Gestaltung der Eingewöhnungszeit
  • Reflexionsgespräch nach der Eingewöhnungszeit
  • Ein Entwicklungsgespräch im Kindergartenjahr
  • Verschiedene Formen von Elternabenden
  • Nikolausfeier
  • Workshop für Bildungs- und Lerngeschichten
  • Regelmäßiges Elternfrühstück
  • Faschingsumzug im Gebiet „Unterm Georgenberg“
  • Verschiedene Eltern-Kind-Aktionen
 

Kooperationspartner:

  • Eduard – Spranger Schule
  • Oberlin Schule
  • Bruderhaus Diakonie – Hofgut Gaisbühl
  • DAV Sektion Reutlingen (Bouldern)
  • Hiesige Faschingsvereine Reutlingen
  • Seniorenzentrum „ Unterem Georgenberg“
  • Fachschulen für Sozialpädagogik
  • Andere Kindertageseinrichtungen
^
Besuchsgeld / Gebühren
^
Zum Herunterladen
Nach oben