Kinderbetreuung

Städtischer Kindergarten Lessingstraße

Städtischer Kindergarten Lessingstraße
Lessingstraße 24
72770 Reutlingen
Stadtteil: Betzingen
Telefon:
07121 / 580977
Fax:
07121 / 509646
Anmeldung über AnKeR
In der Stadt Reutlingen erfolgt die Vormerkung für Ihr Kind für alle Formen der Kindertagesbetreuung und Kindertagespflege entweder online oder persönlich bei der Anlaufstelle Kindertagesbetreuung Reutlingen (AnKeR). Eine Vormerkung vor Ort in den Einrichtungen oder beim Tagesmütter e.V. Reutlingen ist nicht möglich. Bei Fragen zur Organisation und Konzeption können Sie direkt in der Kindertageseinrichtung anrufen. Eine Hausbesichtigung ist nach telefonischer Voranmeldung gerne möglich.
^
Leitung
Frau Maria Portscheller
Bezirksleitung:
Frau Kerstin Kunze
^
Träger
  • Städtisch
^
Bezirk
  • Betzingen
^
Altersgruppen
  • 3 bis Schuleintritt
^
Betreuungsangebote
  • Ab 3 Jahre: 30 Stunden (verlängerte Öffnungszeiten)
^
Öffnungszeiten
Kernzeitenregelung:
Montag bis Freitag
09:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
07:30 Uhr bis 13:30 Uhr

Schließzeiten:
Der Kindergarten ist 30 Tage im Jahr geschlossen.
^
Gruppen
Gruppenzahl: 2,5
^
Plätze
  • 55 Plätze Verlängerte Öffnungszeit
  • Platzreduzierung bei Belegung integrativer Plätze
^
Weitere Informationen zur Kindertageseinrichtung

Konzeptionelle Grundhaltung:

„Spielend die Welt entdecken“
In unserem „offenen Haus“ geschieht dies in verschieden gestalteten Funktionsbereichen / Lernbereichen, die sich auf das gesamte Haus ausdehnen.
Ein solches „bespielbares Haus“ ermöglicht unseren Kindern eine erweiterte Raumerfahrung, die sie in den Bereichen der Psychomotorik, Mobilität und Selbständigkeit fördert. Die Gestaltung der Räume ist flexibel und orientiert sich an den aktuellen Bedürfnissen der Kinder. So schaffen sich Kinder „spielend“ neue Räume die sie phantasievoll, kreativ und selbständig nutzen können.
Uns ist wichtig, dass Kinder ihre Tätigkeit, innerhalb bestehender Regeln und Strukturen, frei wählen können. Unsere Kinder können ihre Spielpartner, ihr Tempo sowie die Dauer der Beschäftigung selbst bestimmen. Sie finden in den einzelnen Bereichen Materialien vor, mit denen sie sich selbständig handelnd auseinandersetzen können.

In allen Spielbereichen unseres Hauses werden ganzheitliche Elemente, wie
  • spielend in Bewegung sein
  • spielend die Sinne wahrnehmen
  • spielend kreativ sein
  • spielend zur Ruhe kommen
  • spielend selbst tätig sein
  • spielend in Kommunikation treten
  • spielend sich selbst erfahren
  • spielend die physikalische und naturwissenschaftliche Welt entdecken
aufgegriffen und gemeinsam im alltäglichen Miteinander gelebt.

Unserer Erfahrung nach lässt dieses veränderte Raumkonzept auch veränderte Beziehungsmöglichkeiten unter den Kindern, Erzieherinnen und Eltern zu .
Unser offenes Haus bietet allen Kindern die Möglichkeit sich individuell in ihrer Persönlichkeit zu entwickeln und dabei „spielend groß zu werden“.

Konzeption Städtischer Kindergarten Lessingstraße Stand März 2015

Aspekte der Elternarbeit:

Um die Akzeptanz für die offene Arbeit zu fördern, ist es uns wichtig, den Eltern unsere eigene pädagogische Arbeit transparent zu machen und sie aktiv mit einzubeziehen.
Wir verstehen Eltern als kompetente Bildungs- und Erziehungspartner /Innen.
  • Persönliches Aufnahmegespräch
  • Entwicklungsgespräch (mindestens 1 mal im Jahr pro Kind)
  • Beratungsgespräche
  • Hospitationen
  • Elternabende
  • Eltern- Kindaktionen, zum Beispiel Familienwochenende, Adventssingen, gemeinsames Backen, Familienaktionstage, ...
  • Gemeinsame Feste, zum Beispiel Herbstfest
  • Flexible Bring- und Abholzeiten
Der Elternbeirat hat unter anderem die Aufgabe, die Erziehungsarbeit in der Kindertageseinrichtung zu unterstützen und die Zusammenarbeit zwischen Kindertageseinrichtung, Elternhaus und Träger zu fördern.
  • Einmal jährlich wird der Elternbeirat gewählt.
  • Es finden mindestens zwei Elternbeiratssitzungen im Kindergartenjahr statt.


Wir gestalten unser Miteinander folgendermaßen:

  • Informationsveranstaltung zur pädagogischen Arbeit
  • Eltern-Infowände:
    Im Eingangsbereich bieten zwei große Pinnwände die Möglichkeit Informationen Auszutauschen.
  • Elternbibliothek:
    Fachzeitschriften, Bücher, Fachartikel können hier gelesen und ausgeliehen werden.
  • Elterngespräche:
    Bevor ein Kind in unsere Einrichtung aufgenommen wird findet ein Aufnahmegespräch zwischen Eltern und Erzieherin statt. Inhalt ist die bisherige Entwicklung des Kindes. Pro Kindergartenjahr findet für jedes Kind ein Entwicklungsgespräch statt. Kurz vor der Einschulung findet ein Abschlussgespräch statt.
  • Flexible Bring- und Abholzeiten:
    Dadurch, dass Eltern länger in unseren Einrichtungen verweilen, erleben sie ihre Kinder in verschiedenen Alltagssituationen.
  • Möglichkeiten zur Hospitation:
    Eltern haben die Möglichkeit, bei uns für einen Tag die pädagogische Arbeit im Kindergarten zu erleben, sowie ihr eigenes Fachwissen mit einzubringen. Wichtig dabei ist, die Eindrücke und Erfahrungen der Eltern, Kinder und Erzieherinnen in einem anschließenden Gespräch zu reflektieren.
    • Dabei wird der persönliche Kontakt intensiviert
    • Gesprächsmöglichkeit geschaffen
    • Eine Basis für Erziehungspartnerschaft gegründet
  • Elternabende:
    • Inhalte der pädagogischen Arbeit werden Eltern vorgestellt.
    • Themenelternabende mit Referenten
      Hierbei werden Eltern in die Planung miteinbezogen.
  • Bastelabende:
    Diese werden von den Eltern geplant, vorbereitet und durchgeführt.
  • Informationsabende
    • Aktivitäten für Eltern und Kinder
    • Eltern-Kind-Freizeit
    • Elternfrühstück
    • Feste


Kooperationspartner:

Mit folgenden Institutionen stehen wir in regelmäßigen Austausch:
  • Träger Stadt Reutlingen
  • Städtische Kindertageseinrichtungen
  • Grundschulen, insbesondere die Friedrich-Hoffmann-Gemeinschaftsschule
  • Grundschulförderklasse
  • Sprachheilschule bzw. Sprachheilkindergarten
  • Logopäden / Ergotherapeuten
  • Frühförderstelle
  • Beratungsstellen
  • Jugendamt
  • Gesundheitsamt
  • Patenzahnarzt

Fachschulen für Sozialpädagogik:
  • Staatliche Schulen in Tübingen und Nürtingen
  • Ev. Fachschule Kreuzeiche in Reutlingen
  • Laura-Schradin-Schule in Reutlingen (Kinderpflegerin)
  • Mathilde-Weber-Schule in Tübingen
^
Besuchsgeld / Gebühren
^
Zum Herunterladen
Nach oben