Banner-Kunstmuseum

Günther Uecker
Huldigung an Hafez

11. Februar bis 5. März 2017

Ausstellungsplakat - Günther Uecker. Huldigung an Hafez Uecker interpretiert darin mit den Mitteln seiner Kunst den Bilderreichtum in den Versen des bedeutenden persischen Mystikers Hafez oder auch Hafis und überträgt dessen poetische Sprache in von Farbe und Rhythmus geprägte Bilderwelten.

Der 1320 in Shiraz geborene Dichter übte immer wieder eine große Anziehungskraft auf abendländische Geistesgrößen und Künstler aus. Inspiriert von Hafez‘ Ghaselen verfasste etwa Johann Wolfgang von Goethe 1819 mit dem „West-östlichen Divan“ seine mit Abstand umfangreichste und in zwölf Bücher eingeteilte Gedichtsammlung. Eindrucksvoll symbolisiert das in Weimar im Jahre 2000 in Anwesenheit des iranischen Präsidenten Mohammed Chatami eingeweihte Denkmal für Goethe und Hafez die Geistesverwandtschaft der beiden Dichter über alle zeitlichen, geografischen, religiösen und kulturelle Grenzen hinweg. Gleichzeitig würdigt es die lange Tradition der deutsch-persischen Beziehungen.

Auch Günther Ueckers Zyklus „Huldigung an Hafez“ ist ein Plädoyer für die Wahrnehmung fremder Kulturen und vor allem ein Werk des Respekts, eines das dem Gemeinsamen und Verbindenden unter den Völkern den Vorrang gibt vor den Unterschieden und dem Trennenden.

Pressetermin: Donnerstag, 9. Februar, 11 Uhr

Eröffnung: Freitag, 10. Februar, 19 Uhr

Ausstellung im Städtischen Kunstmuseum Spendhaus Reutlingen vom 11. Februar bis 5. März 2017.

Öffnungszeiten des Kunstmuseums:
Dienstag-Samstag 11-17 Uhr, Donnerstag 11-19 Uhr, Sonntag/Feiertag 11-18 Uhr
Montag geschlossen.



^
Redakteur / Urheber

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Alles auf einen Blick