Ausschnitt aus der Pax Publica

 

Friedrich List (1789 - 1846) - Lithographie von 1845

Friedrich List (1789 bis 1846)
Lithographie von 1845

Stadtarchiv Reutlingen

Marktplatz 22
72764 Reutlingen
07121 / 303-2386
07121 / 303-2758
E-Mail senden / anzeigen
^
Parkmöglichkeiten

Öffnungszeiten Stadtarchiv

  • Montag bis Donnerstag
    8 Uhr bis 12 Uhr
  • Dienstag und Mittwoch
    14 Uhr bis 16 Uhr
  • Donnerstag
    14 Uhr bis 18 Uhr

Friedrich-List-Archiv

Der bekannteste im Stadtarchiv Reutlingen verwahrte Nachlass ist das Friedrich List-Archiv. Es beinhaltet die umfangreiche schriftliche Hinterlassenschaft des 1789 in Reutlingen geborenen Friedrich List (gest. 1846), der als Nationalökonom, Eisenbahnpionier, Politiker und Publizist zu den herausragenden Persönlichkeiten der deutschen Geschichte des 19. Jahrhunderts gehört.

Der Bestand des Friedrich List-Archivs hat eine Laufzeit von 1795 bis 1969 sowie einen Umfang von 4,5 Regalmetern. Die Unterlagen sind durch ein zweibändiges Repertorium differenziert erschlossen sowie mikroverfilmt und können im Lesesaal des Stadtarchivs eingesehen werden. Ergänzt wird das Friedrich List-Archiv durch die List-Bibliothek mit spezieller Literatur zu Person, Werk und Nachwirken Friedrich Lists. Die laufend erweiterte List-Bibliothek umfasst rund 700 Titel und ist ebenfalls online recherchierbar.

 

Literatur:

  • Heinz Alfred Gemeinhardt: Zur Geschichte des List-Archivs in Reutlingen. Ein Blick auf 150 Jahre Traditionspflege in Friedrich Lists Vaterstadt, in: Reutlinger Geschichtsblätter NF 35 (1996), Seiten 267 bis 329.


Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Querbeet

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK