Ausschnitt aus der Pax Publica

Das Streben nach Gleichberechtigung. Die Anfänge des Frauenstudiums in Deutschland (1869–1918) und die ersten Reutlinger Studentinnen

Mi, 20. September 2017
20:00 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Dr. Marco Birn, Reutlingen
^
Beschreibung
Über Jahrhunderte hinweg waren die Universitäten für die Ausbildung der männlichen Jugend verantwortlich, ein unbestrittener „Hort der Männlichkeit“. Aber wer waren die ersten Frauen an den deutschen Hochschulen und wie erkämpften sie sich ihren Platz in der Wissenschaft? Der Beantwortung dieser zentralen Frage wird anhand historischer Quellen, neuester statistischer Auswertungen und biografischer Zeugnisse nachgegangen. Die Ergebnisse der Arbeit sind von grundlegender Bedeutung für das heutige Verständnis von Gleichberechtigung und die immer noch vorherrschende Chancenungleichheit von Frau und Mann. Die Anfänge des Frauenstudiums verfolgt der Referent anhand von regionalen Beispielen aus Stadt und Landkreis Reutlingen.

Marco Birn promovierte zu den Anfängen des Frauenstudiums in Deutschland. Seit 2016 leitet er das Kreisarchiv Reutlingen. In Zusammenarbeit mit der Frauengeschichtswerkstatt Reutlingen.
^
Veranstaltungsort
Stadtbibliothek - Großes Studio
^
Veranstalter
Reutlinger Geschichtsverein
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Querbeet

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK