Ausschnitt aus der Pax Publica

Mit Nostalgie in die Zukunft: Auf Spurensuche der Echaztalbahn

Di, 17. April 2018
20:00 Uhr

Wolfgang Geisel, Reutlingen
^
Beschreibung
Nach Fertigstellung der Bahnstrecke Reutlingen–Honau (1892) ging bereits ein Jahr später – vor 125 Jahren – der Abschnitt Honau–Münsingen in Betrieb. Er füllte eine Lücke in der württembergischen Eisenbahnlandschaft, denn vom Tal auf die Alb ansteigende Bahntrassen waren wegen der enormen technischen Schwierigkeiten Mangelware. Bereits 1969 endete der Bahnverkehr ab Honau, 1980 gingen die Signale für den Personenverkehr Reutlingen–Honau endgültig auf Halt. Die Bahn baute nach rund 90 Betriebsjahren die Bahnanlagen größtenteils ab. Aber die Renaissance steht an: Auf den Spuren der historischen Bahnverbindung ist im Rahmen der Regional-Stadtbahn Neckar-Alb vorgesehen, auch in einen von Reutlingen bis Kleinengstingen verlaufenden Schienenstrang zu investieren.

Wolfgang Geisel, viele Jahre Leiter des städtischen Amts für Wirtschaftsförderung, vermittelt in seinem Vortrag ein anschauliches Bild der noch in Rudimenten erkennbaren Echaztalbahn nebst Albaufstieg und arbeitet ihre Bedeutung als Infrastrukturfaktor für die Wirtschaft im Echaztal und auf der Alb heraus.
^
Veranstaltungsort
Saal im Haus der Volkshochschule
^
Veranstalter
Reutlinger Geschichtsverein
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Querbeet

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK