Ausschnitt aus der Pax Publica

Ausschusssitzung des Geschichtsvereins - Foto: Anstädt

Ausschusssitzung des Geschichtsvereins -
Foto: Anstädt

Plakat einer Vortragsreihe zu Siegeln, Stempeln und Briefmarken 1969 (Kooperation von Volkshochschule, Verein für Kunst und Altertum und Briefmarkensammlerverein Reutlingen)

Plakat einer Vortragsreihe zu Siegeln, Stempeln und Briefmarken, 1969

Vereinsporträt

Der 1889 gegründete Reutlinger Geschichtsverein gehört zum Kreis der traditionsreichen Geschichtsvereine in Baden-Württemberg. Mit seinen rund 600 Mitgliedern zählt er auch zu den mitgliederstärksten im Lande. Das Stadtarchiv fungiert als Geschäftsstelle und organisiert das Veranstaltungsprogramm. Hierzu gehören vor allem Vorträge zur Landes- und Stadtgeschichte, Studienfahrten in die nähere und weitere Umgebung sowie das traditionelle Pastetenessen mit historischem Festvortrag am Reutlinger Schiedweckentag. Über sämtliche Aktivitäten informiert das zweimal jährlich erscheinende Veranstaltungsprogramm. Außerdem engagiert sich der Geschichtsverein in Angelegenheiten des Denkmalschutzes, des historischen Stadtbildes und der Brauchtumspflege, übernimmt in Verbindung mit der Reutlinger Stadtmarketing GmbH historische Stadtführungen und fördert wissenschaftliche und heimatgeschichtliche Arbeiten.

Einmal jährlich gibt der Verein - seit 1993 gemeinsam mit dem Stadtarchiv - die "Reutlinger Geschichtsblätter" heraus, die zu den ältesten und angesehensten landesgeschichtlichen Zeitschriften zählen. Ziel ist die Veröffentlichung von Quellenmaterialien, Forschungsergebnissen und historischen Beiträgen zur Geschichte Reutlingens und seiner Umgebung. Neben Themen der allgemeinen Stadt- und Regionalgeschichte finden auch wirtschafts-, sozial-, kultur-, alltags- und zeitgeschichtliche Fragestellungen Berücksichtigung. Seit 1890 sind mittlerweile über 1000 Einzelbeiträge erschienen. Auf dieser homepage können Sie die Buchvorstellungen der letzten Jahresbände einsehen. Außerdem steht das Gesamtverzeichnis online zur Verfügung: Sie haben die Möglichkeit, mit Hilfe einer einfachen Datenbank-Recherche nach Titeln und  Autoren zu suchen.

Die Mitglieder des Geschichtsvereins erhalten die Geschichtsblätter als Jahresgabe. Darüber hinaus gelangt die Zeitschrift - oft im Zuge des Schriftentauschs - regelmäßig an mehr als 120 Archive, Bibliotheken, landesgeschichtliche Einrichtungen und sonstige wissenschaftliche Vereinigungen. Dank dieses Schriftentauschs nennt der Geschichtsverein eine umfangreiche landesgeschichtliche Fachbibliothek sein eigen, die vom Stadtarchiv betreut wird. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 20 Euro pro Jahr. Darin ist der ermäßigte Eintritt zu den historischen Vorträgen und der Bezug der Reutlinger Geschichtsblätter als Jahresgabe enthalten. Spenden werden steuerlich anerkannt. Für weitere Informationen zur Arbeit und zu den Veranstaltungen des Reutlinger Geschichtsvereins steht die Geschäftsstelle im Stadtarchiv gerne zur Verfügung.
Briefkopf des Vereins für Kunst und Altertum Reutlingen 1891

Briefkopf des Vereins für Kunst und Altertum Reutlingen aus dem Jahr 1891

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Querbeet

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK