Ausstellungen

Die Reutlinger Museumslandschaft

Reutlingen bietet seinen Bürgern und Besuchern eine breite Museumslandschaft, die mit Kunst, Kultur- und Naturgeschichte alle Interessen und Altersgruppen anspricht. Die Städtischen Museen für Stadtgeschichte, Kunst und Naturkunde sind in drei historischen Fachwerkgebäuden der Reutlinger Altstadt untergebracht.

Neben den Haupthäusern bereichern das Industriemagazin und die Städtische Galerie in Reutlingen sowie die Außenstellen des Heimatmuseums, das Museum "Im Dorf" in Betzingen und das Samenhandelsmuseum in Gönningen die Museumslandschaft.

Aktuelles Faltblatt der Reutlinger Museen:
Flyer RT Museen deutsch.pdf

Flyer of the Reutlingen Museums:
Flyer RT Museen englisch.pdf

Nichts verpassen!

Ausstellungen der Reutlinger Museen
Bleiben Sie mit diesem RSS-Feed auf dem Laufenden und verpassen Sie somit keine Ausstellung unserer Museen mehr.
,

Aktuelle Ausstellungen

18.05.2019
18. Mai bis 22. September 2019
Das Kunstmuseum Reutlingen hat sich in den nunmehr drei Jahrzehnten seines Bestehens als die maßgebliche Sammlungs- und Ausstellungsinstitution in Deutschland für den modernen Holzschnitt vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zur unmittelbaren Gegenwart etabliert. Der 2004 gegründete Freundeskreis Freundeskreis fördert mit der Verleihung seines Holzschnitt-Förderpreises gezielt das Profil des Hauses, gerade in Hinblick auf junge Künstler.
13.04.2019
13. April bis 16. Juni 2019
Mit großer Konsequenz variiert der Hamburger Künstler Gustav Kluge (*1947) seit fast vier Jahrzehnten vor allem in Malerei und Grafik seine Themen in immer wieder neuen Bilderfindungen: Es sind die existenziellen Fragen von Leben und Tod, aber auch von Macht und Gewalt, die ausgeübt und erduldet werden, die den Künstler beschäftigen.
07.04.2019
07. April 2019 - 08. September 2019
Myrtenkranz und Brautstrauß, Polterabend und Hochzeitstanz, Standesamt und Sektempfang, Kirchgang und Hochzeitsalbum: Kein Familienfest ist so sehr mit bestimmten Zeremonien verbunden wie die Hochzeit. Der Entschluss, gemeinsam "auf Ewig verbunden" durchs Leben zu gehen, war stets von gesellschaftlichen Erwartungen wie Verordnungen begleitet. Aus Trends wie dem weißen Brautkleid oder der Hochzeitstorte wurden Traditionen. Zahlreiche Objekte vom 19. Jahrhundert bis zu Beginn des 21. Jahrhunderts zeigen die Facetten dieses oft rauschenden Festes, das aktuell ein großer Markt für Dienstleister ist.
16.03.2019
16. März bis 30. Juni 2019
Die Geschichte der Malerei kann als eine Entwicklung gelesen werden, in deren Verlauf das Bild- zum Raumerlebnis wurde. Malereikonkrethochdrei stellt zwölf international renommierte Künstler*innen vor, die diese Geschichte mitgeschrieben haben und liefert im Vergleich ihrer unterschiedlichen Konzepte von Raummalerei Schlüssel zum Verständnis der zeitgenössischen Kunst im Allgemeinen.
12.03.2019
18. Mai bis 14. Juli 2019
Am Anfang stand der Traum zweier Fotografen. Sie machten ihn wahr und nannten in LYS, nach dem norwegischen und dänischen Wort für Licht.
02.03.2019
2. März bis 28. Juli 2019
Hinter dem Namen umschichten stehen Lukasz Lendzinski und Peter Weigand, Architekten mit Sitz in den Wagenhallen Stuttgart, die in ihrer künstlerischen Arbeit Räume und Raumstrukturen auf Zeit schaffen. Für diese Prozesse verwenden sie Materialien aus dem urbanen Umfeld in direkter Nähe des Projektstandorts.
21.12.2018
14. April - 27. Oktober 2019
In der Dauerausstellung des Museums "Im Dorf" lassen sich die Besonderheiten Betzingens mit seiner Tracht, den Trippelhäusern und der bäuerlichen Lebensweise im 19. Jahrhundert sowie die Veränderungen durch die frühe industrielle Erschließung des Dorfes eindrücklich erleben.

21.12.2018
14. April - 27. Oktober 2019
Fünfzehn Jahre ist es her, dass Joachim „Daddes“ Gaiser die Bühne der Welt für immer verlassen hat. Aus diesem Anlass erinnert die Ortsgruppe Betzingen des Schwäbischen Albvereins e.V. an den Betzinger Musiker, Komponisten, Musical-Autor, Radiomoderator und Theatermacher. Gemeinsam mit seiner Frau Andrea Gaiser, seinem Musikerkollegen Thomas Wetzel sowie Dominik „Dodokay“ Kuhn, der als Techniker mit auf Tour war, haben die Aktiven des Vereins diese Ausstellung entwickelt.

Vorschau

Ausstellungen der Reutlinger Museen in den kommenden Monaten:
06.07.2019
6. Juli bis 6. Oktober 2019
Das Schaffen von Gudrun Irene Widmann (1919-2011) zählte vor allem in den 50er-Jahren zu den wichtigen figurativen Positionen im deutschen Südwesten und wurde auch überregional, ja international, wahrgenommen. Dass das Werk der Reutlinger Malerin trotzdem heute weniger präsent ist als das vieler männlicher Kollegen, ist sicher auch mit den Zeitumständen geschuldet.

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Alles auf einen Blick

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK