Banner-Ausstellungen

G. I. Widmann
Retrospektive

6. Juli bis 6. Oktober 2019

Ausstellungsplakat - G.I. Widmann RetrospektiveWenn man von der Zeit ihrer Ausbildung in Düsseldorf, Stuttgart und Wien und von ihren späteren Reisen absieht, so hat sich das Leben von Gudrun Irene Widmann (1919-2011) weitgehend in Reutlingen abgespielt. Die meiste Zeit der rund 70 Jahre, die sie intensiv als Malerin gearbeitet hat, hat sie dort verbracht. Ihr Schaffen zählte vor allem in den 1950er-Jahren zu den interessantesten figurativen Positionen im deutschen Südwesten und wurde auch überregional, ja international, wahrgenommen. Dass das Werk der Künstlerin, die ihre Vornamen in der Regel mit G. I. abkürzte, trotzdem heute weniger präsent ist als etwa das vieler männlicher Kollegen, ist sicher auch mit den Zeitumständen geschuldet. In den entscheidenden Jahren als freischaffende Künstlerin war Widmann alleinerziehende Mutter. Ihre damalige Lebenssituation reflektierte sie eindrücklich auch in ihren Bildern. Die Gemälde gerade aus dieser Werkphase belegen nicht nur ihr Können, sondern zeugen auch von großem künstlerischen Selbstbewusstsein.


Katalogeinband G.I. Widmann - RetrospektiveZur Ausstellung erscheint in der Edition Cantz ein Katalogbuch.
G.I. Widmann Retrospektive
Hrsg.: Kunstmuseum Reutlingen
Text: Sarah Debatin, Herbert Eichhorn, David Gaiser, Maren Keß-Hälbig
136 Seiten, ca. 125 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-947563-42-5
Museumspreis: 24 €


Pressetermin: Donnerstag, 4. Juli, 11 Uhr

Eröffnung: Freitag, 5. Juli, 19 Uhr

Ausstellung im Kunstmuseum Reutlingen / Spendhaus vom 6. Juli bis 6. Oktober 2019

Öffnungszeiten:
Dienstag-Samstag 11-17 Uhr, Donnerstag 11-19 Uhr, Sonntag/Feiertag 11-18 Uhr
Montag geschlossen.

^
Download
^
Redakteur / Urheber

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Alles auf einen Blick

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK