Städtisches Heimatmuseum

Bisherige Ausstellungen

Artikel-Suche
Artikel 1-10 von 73
08.10.2017
08. Oktober 2017 - 11. Februar 2018
In diesem Jahr feiern evangelische Christen weltweit das 500. Jubiläum des Thesenanschlags Martin Luthers und damit den Beginn der Reformation.
weiterlesen »
19.01.2017
7. Mai bis 6. August 2017
Aus politischen, wirtschaftlichen und vor allem religiösen Gründen zogen vor 200 Jahren mehrere Tausend Württemberger in den Südkaukasus - in der Hoffnung auf ein besseres Leben. Nach tragödienreicher Reise gründeten sie acht schwäbische Kolonien, die zu beachtlicher wirtschaftlicher Blüte kamen. Eine davon war Helenendorf (Göygöl) im heutigen Aserbaidschan, deren Bewohner zu einem großen Teil aus Reutlingen kamen.
weiterlesen »
27.10.2016
27. November 2016 bis 5. März 2017
Die Vorstellung von einem Engel, der Menschen vor Gefahren beschützt und ihnen in allen Lebenslagen beisteht, findet sich in vielen Religionen.
weiterlesen »
14.01.2016
26. Juni - 30. Oktober 2016
Die Industriestadt Reutlingen ist seit dem 19. Jahrhundert durch eine Vielzahl von metallverarbeitenden Betrieben geprägt. Namen wie Kohllöffel, Gustav Wagner, Burkhardt + Weber, Wafios, Stoll und Bosch stehen für Erfolgsgeschichten. Seit 1848 organisierte sich die Arbeiterschaft zunehmend. 1891 gründete sich mit dem Metallarbeiterverband eine starke, berufliche Interessensvertretung. Aus diesem ging 1949 die IG Metall hervor. Themen wie Arbeitszeit, Arbeitsschutz und Arbeitslohn wurden kritisch hinterfragt und in Arbeitskämpfen engagiert verfochten.
weiterlesen »
13.01.2016
26. Februar - 08. Mai 2016
Die Präsentation der Stadt- und Kulturgeschichte in der Dauerausstellung des Heimatmuseums ist unvollständig. Viele Objekte und Sammlungsbereiche schlummern im Magazin, die im Moment nicht der Öffentlichkeit gezeigt werden können. Dazu gehören vor- und frühgeschichtliche Ausgrabungsfunde, Möbel, Alltagsgegenstände, Kleidung, Handwerksutensilien, aber auch Erinnerungsstücke von Menschen, die in Reutlingen eine neue Heimat gefunden haben: Flüchtlinge, Vertriebene, Zuwanderer. Die Ausstellung bietet diesen historischen Schmuckstücken eine neue Bühne: Objekte, die es wert sind, im Rampenlicht der Öffentlichkeit zu stehen.
weiterlesen »
10.12.2015
06.12.2015-17.01.2016
Seit dem 19. Jahrhundert ist Weihnachten das beliebteste und wichtigste Familienfest. Natürlich freuen sich Kinder und Erwachsene auf die Weihnachtsgeschenke. Vor allem große Spielsachen wie Puppenstuben oder Eisenbahnen wurden früher meist nur in der Advents- und Weihnachtszeit in den Wohnungen aufgestellt. Sie waren somit für die Kinder etwas ganz Besonderes, das untrennbar mit Weihnachten verbunden war.
weiterlesen »
04.09.2015
20. September - 18. Oktober 2015
Seit den 1950er Jahren warben deutsche Wirtschaftsunternehmen ausländische Arbeiter an, so auch seit 1961 aus der Türkei. Um ihren türkischen Mitmenschen das Ankommen und die Integration zu erleichtern und sie zu unterstützen, gründeten 1964 türkische Arbeitsmigranten in Reutlingen den „Türkischen Arbeitnehmerverein Reutlingen und Umgebung e.V. (TAV)“, heute der „Türkische Kultur- und Integrationsverein“. Im Verein entstand eine eigene Fußballmannschaft, die zusammen mit dem „Anadolu SV“ jahrelang erfolgreich spielte – erst in der Türkischen Liga und später in der Kreisliga des Württembergischen Fußballbundes.
weiterlesen »
07.04.2015
26. April bis 25. Mai 2015
Über zwei Millionen Menschen mit deutschen Wurzeln kamen aus der Sowjetunion und ihren Nachfolgestaaten seit den 1950er Jahren nach Deutschland. Die Wanderausstellung zeigt mit Tafeln und Schaubildern das wechselvolle Schicksal der Russlanddeutschen und macht die Besucherinnen und Besucher mit den verschiedenen Stationen ihrer Geschichte vetraut. Der Bogen spannt sich dabei von Zarin Katharina II., die 1763 in ganz Europa mit einem Manifest um Siedler für die Weiten ihres Reiches warb, bis zur Integration der Deutschen aus Russland in Deutschland heute.
Die Ausstellung wurde von der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V. konzipiert und vom Bundesministerium des Inneren und dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert.
weiterlesen »
07.04.2015
19.07.2015 - 17.01.2016
Seit über 100 Jahren gibt es in Reutlingen Einrichtungen für die außerfamiliäre Betreuung von Säuglingen und Kindern. Vor allem durch die zunehmende Zahl arbeitender Mütter in der wachsenden Textilindustrie stieg Anfang des 20. Jahrhunderts der Bedarf an „guter Obhut“ für die Kleinsten. Die im Juni 1914 eingeweihte Emilienkrippe und der Kinderhort im Gmindersdorf, der im Januar 1915 eröffnet wurde, sind herausragende Beispiele dieser Entwicklung.
weiterlesen »
26.06.2014
06. Dezember 2014 bis 08. Februar 2015
Die Eröffnung der Ausstellung muss wegen des kurzfristigen Umzugs der Museumsverwaltung auf 06. Dezember verschoben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Geburt, Krankheit, Sterben und Tod gehören seit jeher zum menschlichen Leben. Schon immer versuchten Menschen, Krankheiten zu heilen, Verletzungen zu versorgen und Schmerzen zu lindern. Die Ausstellung gibt einen Überblick über die Entwicklung der medizinischen Versorgung vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert.
weiterlesen »
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 ... 8

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Querbeet

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK