Banner-StaedtischeGalerie

Ausstellungsarchiv

ZAST REAL ESTATE CENTER RT 2008
Thomas Bratzke. 11. Stipendiat der HAP-Grieshaber-Stiftung

21. Juni bis 19. Oktober 2008

ZAST Eröffnung Performance Thomas Bratzke Sein Vermittlungsbüro Zast Real Estate Center, das am 20. Juni 2008 öffnet, möchte die Bevölkerung auf ungenutzten, städtischen Raum aufmerksam machen. Mit einem Flyer lädt er die Reutlinger zur Mitarbeit an seinem Projekt ein:
„Am 20. Juni 2008 öffnet das Zast Real Estate Center. Zast Real Estate hat Reutlingen ein wenig unter die Lupe genommen und nach Orten in der Stadtlandschaft gesucht, denen eine Veränderung sicher gut täte.

Im Zast Real Estate Center steht nun ein Expertisenkatalog aller gefundenen Reutlinger Objekte zur Verfügung. Alle sind eingeladen, sich aus diesem Angebot einen Ort auszusuchen. Zast Real Estate stellt die Frage: Was könnte mit diesem Ort passieren? Braucht er überhaupt eine Veränderung und, wenn ja, welche? Alle Besucher haben in unseren dafür hergerichteten Räumen die Möglichkeit, Antworten auf diese Frage zu geben und Ideen für die zukünftige Funktion und Erscheinung des ausgesuchten Ortes auf bereitgestellte Unterlagen zu skizzieren.

Für die Formulierung von Vorschlägen steht auch eine Auswahl lebensgroßer Modelle von Reutlinger Fassaden zur Verfügung. Es ist ausdrücklich erwünscht, direkt auf diese Modelle zu zeichnen, zu malen, daran zu bauen oder sie auf allen möglichen Wegen zu verändern etc. ...“

Das Material für die Arbeit an den Modellen ist bitte selbst mitzubringen. Die Fassaden können nach Absprache für einen bestimmten Zeitraum tageweise gebucht werden. Besichtigungstermine für Gruppen sowie Beratungsgespräche über Umsetzungsmöglichkeiten können ebenfalls telefonisch vereinbart werden.

Tel. 0178 / 6947068
zastrealestate@gmx.de
mehr Infos zum Projekt unter: www.thomasbratzke.com

Nach Schließung des Zast Real Estate Centers erscheint eine Publikation, in der die Entwicklung des Projektes und die Vorschläge der Besucher für die zukünftige Erscheinung Reutlingens dokumentiert werden.

Thomas Bratzke, 1977 in Berlin geboren, studierte bis 2005 an der Kunsthochschule Berlin- Weißensee, ab 2006 als Meisterschüler bei Berndt Wilde. Seine Arbeiten sind geprägt von einer intensiven praktischen und theoretischen Auseinandersetzung mit dem Stadtraum und dem Medium Schrift. Es entstehen Wortbilder und Wortplastiken, die der Künstler in Rauminstallationen zueinander in Beziehung setzt. „Meine Wurzeln in der Beschäftigung mit Zeichen und insbesondere mit der Schrift liegen im Berliner Graffiti der frühen 90er Jahre [...] Diese intensiven Erfahrungen führten letztendlich dazu, mich der Kunst zu widmen.“ Von der traditionellen Graffitiszene setzt sich Bratzke mit seinen Arbeiten durch andersartige Fragestellungen und Aktionen allerdings ab.

Presserundgang: Donnerstag, 19. Juni 2008, 11 Uhr

Feierliche Einweihung des Centers: Freitag, 20. Juni 2008, 19 Uhr

Finissage und Präsentation der Geschäftsbilanz mit Thomas Bratzke: Sonntag, 19. Oktober 2008, 17 Uhr

Öffnungszeiten: Dienstag-Samstag 11-17 Uhr
Donnerstag 11-19 Uhr, Sonntag/Feiertag 11-18 Uhr

Die Städtische Galerie ist vom 4. bis 31. August geschlossen.

^
Redakteur / Urheber

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Alles auf einen Blick

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK