Ferdinand-von-Steinbeis-Schule
Karlstraße 40
72764 Reutlingen
Telefon:
07121 / 485 111
Fax:
07121 / 485 190

Ferdinand-von-Steinbeis-Schule

Die Ferdinand-von-Steinbeis- Schule Reutlingen (FVS) ist die größte gewerbliche Schule im Landkreis Reutlingen. Sie ist nach dem Ilsfelder Pfarrerssohn Ferdinand von Steinbeis (1807 bis 1893) benannt, der sich als Begründer der Landesgewerbeanstalt und des beruflichen Schulwesens im Königreich Württemberg große Verdienste erworben hat. Der Schwerpunkt der Schule liegt in der Ausbildung von Schülern im Bereich der Metall- und Elektroberufe, Fahrzeugtechnik und IT- Berufe. 

Neben diesen Berufsausbildungen im dualen System gibt es Vollzeitschulen: Dazu gehören ein dreijähriges Technisches Gymnasium mit den Schwerpunkten „Mechatronik“ sowie „Technik und Management“.  In zweijährigen Berufsfachschulen (BFE), Berufskollegs (BKT, BKI) können die Schülerinnen und Schüler die Fachschulreife (Mittlere Reife), die Fachhochschulreife sowie das Abitur erwerben.

Darüber hinaus bietet die FVS berufliche Weiterbildungen an. In vier Semestern können sich  Menschen, die bereits über eine abgeschlossene Berufsausbildung und einige Jahre Berufserfahrung verfügen, zum staatlich geprüften Techniker  ( Fachrichtung Metall-, Elektro- oder Automatisierungstechnik) fortbilden.
Mit der Hochschule Reutlingen – Reutlingen University bietet die Ferdinand-von-Steinbeis-Schule eine erfolgreiche Kooperation an, in der engagierte Schüler eine qualifizierte Berufsausbildung erwerben können und gleichzeitig studieren, im so genannten „Reutlinger Modell“.

Die Schule verfügt über modern eingerichtete Werkstätten und Techniklabors. Darüber hinaus finden in einer hochmodernen Lernfabrik Weiterbildungen für Industriebetriebe im Bereich „Industrie 4.0“ (I4.0) statt.

Die Schularten im Einzelnen:

  • Berufsschule:
    Kraftfahrzeugmechatroniker, Industriemechaniker, Feinwerkmechaniker, Werkzeug-mechaniker, Stanz- und Umformmechaniker, Technische Produktdesigner, Fachinformatiker, IT-Systemelektroniker, Elektroniker, Mechatroniker, Mikrotechnologe, Technischer Systemplaner.
  • Vorqualifizierungsjahr Arbeit und Beruf
  • Zweijährige Berufsfachschulen (Fahrzeugtechnik/Elektrotechnik)
  • Einjährige Berufsfachschule
  • Technisches Berufskolleg I + II
  • Zweijähriges Berufskolleg (2 BK) für Informations- und kommunikationstechnische Assistenten
  • Technisches Gymnasium (Schwerpunkte „Mechatronik“ und „Technik und Management“)
  • Fachschule für Maschinentechnik (FTM), Fachschule für Elektrotechnik (FTE), Fachschule für Mechatronik – und Automatisierungstechnik

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Alles auf einen Blick