Entfällt: Soldaten, Bambi, Puppenhaus. Spielzeug im Spiegel der Gesellschaft.

Donnerstag, 17. Dezember 2020, 18.00 Uhr

Spielzeug ist immer auch ein Ausdruck seiner Zeit. Es verweist auf reale Verhältnisse in der „Erwachsenenwelt“: auf politische Ereignisse, technischen Fortschritt, Modeerscheinungen oder Wertewandel innerhalb der Gesellschaft und eines Zeitraumes. Kinder sollten mit Hilfe des „pädagogisch wertvollen“ Spielzeuges in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in ihre zukünftigen Rollen eingeführt werden. Was haben Soldaten, Bambi und Puppenhäuser mit dem Abbild der Gesellschaft – auch der Reutlinger Gesellschaft - zu tun? In welches Rollenverständnis sollten sich Kinder fügen? Gab es einen Ausweg aus dieser Art der Erziehung? Die wissenschaftliche Volontärin Bianca Martin M.A. stellt ausgewählte Objekte aus der Sammlung des Heimatmuseums vor.

Achtung: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist erwünscht unter 07121/303 2867.

Kosten: 2,50 Euro


Titelbild eines Frontkampfspiels aus den 30er Jahren
^
Redakteur / Urheber
Nach oben