Aktuelles

Aktuelles

Ort der Begegnung


Bürgermeister Robert Hahn, Peter Donecker (Diakonie) und Anke Bächtiger (Stabsstelle) Ziel dieser Begegnungsstätte ist es, Angebote für Flüchtlinge in Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen und Initiativen zu entwickeln. In den Räumen sollen Projekte, Fortbildungen, Sprachkurse und gemeinsame Aktionen stattfinden. Neben einem größeren Veranstaltungsraum, stehen ein Unterrichtsraum, Beratungsräume, ein interreligiöser Raum für Gebete oder Mediation, ein Frauenraum, Kreativzimmer, ein Computerarbeitsraum sowie eine Küche zur Verfügung. Ein Belegungsplan und -konzept wird in den nächsten Wochen erstellt.
 
Weiterhin wurde ein Büro für den Sozialdienst als Anlaufstelle für Flüchtlinge aus Einzelwohnungen eingerichtet, welches voraussichtlich Anfang November besetzt sein wird.
 
Auch das Integrationszentrum vom Landkreis wird mit dem Angebot der Diakonie mit zwei Mitarbeitern vertreten sein, da der Standort in der Täleswiesenstraße Ende September dezentralisiert wurde. Hier werden vor allem Beratungen zur Arbeitssuche mit dem System „Jobkraftwerk“, das Kochprojekt und Einzelberatung stattfinden.
Das Begegnungs- und Integrationszentrum möchte nicht nur innerhalb der Räume Angebote machen, sondern sich auch in den Stadtteil öffnen und vernetzen.
Die Räume können auch von Initiativen für integrative Maßnahmen oder Stadtteilangebote genutzt werden.
^
Weitere Informationen auf unseren Seiten

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Alles auf einen Blick