Aktuelles

Aktuelles

Jugend engagiert sich im Gönninger Seniorenzentrum


v.l. Anke Bächtiger, Stabsstelle Bürgerengagement, dahinter Siegfried Weber, Abteilungsleiter Altenpflege BruderhausDiakonie, KonfirmandenInnen der Evangelische Kirchengemeinde Gönningen, v.r. Prof. Paul Ackermann, Mentor des jes-Projektes, links dahinterHier hatten die Jugendlichen an jeweils drei Nachmittagen auf andere Weise Konfirmandenunterricht erlebt. In ihrer Zeit im Haus gab es Einblicke und Begegnungen im Gespräch und beim gemeinsamen Spielen mit den Bewohnerinnen und Bewohnern. Die Begegnung der Generationen ist der wesentliche Inhalte dieses Projektes, das seit einigen Jahren nun schon in die Konfirmandenzeit der Kirchengemeinde eingebunden ist und von der Stadt Reutlingen im Rahmen der Jungend-engagiert-sich-Projekte (jes) gefördert wird, sagte Pfarrer Alexander Behrend bei seinem Gruß an diesem Abschlussnachmittag. Er knüpfte dabei vor allem an das so exponierte vierte Gebot, „Vater und Mutter ehren“, an, in dem es um das Miteinander der Generationen geht. Prof. Paul Ackermann, Mentor der Gönninger jes-Projekte und ehemaliger Bezirksbürgermeister, dankte den Jugendlichen für ihren Mut, sich auf diese Begegnungen einzulassen, ebenso wie der Abteilungsleiter der BruderhausDiakonie Siegfried Weber, der vonseiten des Trägers des Seniorenzentrums dabei war. Anke Bächtiger von der städtischen Stabsstelle Bürgerschaftliches Engagement konnte dann neben ihrem Hinweis auf die Bedeutsamkeit freiwilligen Einsatzes in der Gesellschaft Urkunden überreichen – und natürlich freuten sich die 14-Jährigen dann auch über die feinen Häppchen am Büfett, die vom Seniorenzentrum als Dankeschön zur Verfügung gestellt wurden.



Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Alles auf einen Blick