Banner-Kinder-3
Logo der Kindertagesstätte Theodor-Fischer-Straße
Kinderhaus Theodor-Fischer-Straße
Theodor-Fischer-Straße 27
Gmindersdorf
72760 Reutlingen
Stadtteil: Betzingen
07121 / 311200
07121 / 380627
E-Mail senden / anzeigen

Leitung:

Kurt Nikelski

Bezirk 20 - Betzingen/Schanzstraße

Gruppen: 7
Anzahl Plätze: 102
Träger: Stadt Reutlingen
Bezirksleitung: Kerstin Kunze


Öffnungszeiten:

Sternschnuppengruppe, Sonnengruppe und Hort
Montag bis Donnerstag 
07:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Freitag
07:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Mondgruppe
Montag bis Freitag
08:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Alle Buchungsbausteine beziehen eine verbindliche Teilnahme am warmen Mittagessen ein!

Schließzeiten:

Die KIndertagesstätte ist 30 Tage im Jahr geschlossen.

städtisches Kinderhaus
Theodor-Fischer-Straße (Gmindersdorf)


Alter der Kinder:

Ganztagesbetreuung
  • 20 Plätze für Kinder von 1 bis 3 Jahren bei den Sternschnuppen
  • 30 Plätze für Kinder von 3 bis 6 jahren in der Sonnengruppe
  • 22 Kindergartenplätze für Kinder von 3 bis 6 Jahren in der Mondgruppe
  • 30 Plätze für Kinder im Schulalter im Hort


Anzahl der Plätze:

102 Plätze


Anmeldeverfahren:

Anmeldung über die AnKeR.

Kontaktzeit für interessierte, neue Familien mit der Möglichkeit für Rückfragen zu Organisation und Konzeption und bei Bedarf einer Hausbesichtigung, 14-tägig nach telefonischer Anmeldung.



Wir ...

  • sind ein Haus in dem Kinder von 1 bis 12 Jahren groß  werden können.
  • haben eine große Vielfalt an Ressourcen und Fähigkeiten, die jeder einzelne Mitarbeiter und jede einzelne Mitarbeiterin mitbringen.
  • verstehen uns als wertschätzende, interessierte, partnerschaftliche Bezugspersonen für das Kind und die Eltern.
  • haben eine Küche, in der frisch, gesund und kindgerecht gekocht wird.
  • sehen jeden Jungen und jedes Mädchen als Forscher, Handwerker, Künstler und Denker, der sich die Welt selbst aneignet nach dem Ansatz:

    „Sag es mir und ich vergesse.
    Zeig es mir und ich erinnere.
    Lass es mich tun und ich verstehe.“

    Laozi


Viele Gruppen unter einem Dach

Sternschnuppen: (Kinder im Krippenalter 1-3 Jahre)

Wir bieten Ihrem Kind eine verlässliche Beziehung durch eine intensive Eingewöhnungsphase und praktizieren eine kooperative Erziehungspartnerschaft mit Ihnen. Das Bezugserzieherinnensystem bietet einen Tagesablauf, der mit verlässlichen Eckpunkten gestaltet ist. Eine beziehungsvolle Pflege, die Förderung der Bewegungsentwicklung, sowie eine angenehm gestaltete Schlafphase (drinnen und draußen!) gehören zu unseren Schwerpunkten.

„Die Aufgabe der Erziehung liegt
nicht darin das Kind zu formen,
sondern ihm   zu erlauben sich zu
offenbaren.“ Maria Montessori


In der Sonnengruppe und der Mondgruppe, bei Kindern von 3 bis 6 Jahren, stehen Mitbestimmung und Selbstständigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Erweiterung von sozialen Kompetenzen im Vordergrund. Wir bieten vorbereitete und gestaltete Räume, die sich an den Bedürfnissen der Kinder orientieren und Kreativität, Konstruktion, Experimente, Rollenspiel, Bewegung, Sprache und Projektarbeit fördern.

„Alle Kinder sind gleich, jedes Kind ist besonders.“ Alice Walker

Projekte: Seit 2006 nehmen wir über die Landesförderung Baden-Württemberg am Modell „Schulreifes Kind“ teil.

Seit 2007 wenden wir (zusätzlich zu unserer Sprachförderung nach den Sprachleitlinien der Stadt Reutlingen) die Sprachstandsmessverfahren SISMIK und SELDAK an und bilden Sprachfachgruppen im Rahmen der Förderstrukturen des Landes Baden-Württemberg.


Der Schülerhort

Einer unserer Schwerpunkte ist unsere Gestaltung der Hausaufgabenbegleitung mit den Kindern. Wir fördern die Kinder in ihrer Entwicklung zu einer positiven Arbeitshaltung  und geben Unterstützung zum selbstständigen Arbeiten. In der Freizeit ist es uns wichtig, den Kindern eine individuelle Alltagsgestaltung zu ermöglichen. Das Freizeitangebot ist deshalb geprägt von angemessener Selbstbestimmung der Hortkinder sowie geschlechts- und altersspezifischen Angeboten.

Lernen geschieht auf vielfältige Art und Weise:
Lernen durch Bewegung
Lernen durch Tun
Lernen durch Nachdenken
Lernen durch Ausprobieren
Lernen durch Wiederholung
Lernen durch Nachahmung
Lernen durch soziale Interaktion
Lernen durch Bestätigung und Anerkennung
Lernen durch anregungsreich gestaltete Räume
Lernen durch Selbstbildung
Lernen in der Gruppe
Lernen in Alltagssituationen
Lernen in gestalteten Angeboten

In seinem Könnerbuch wird das „Lernen“ des Kindes dokumentiert:

Wir arbeiten mit den Bildungs- und Lerngeschichten. Jedes Kind besitzt ein Buch, in dem seine Entdeckungen, seine Erlebnisse und seine Lernerfahrungen durch Fotos, Kommentare und Lerngeschichten sichtbar werden. Dieses Buch ist dann sein Könnerbuch.



Konzeptionelles Angebot:

Wir bieten:
  • am beruflichen Alltag der Eltern orientierte Betreuungszeiten  (8 oder 10 Stunden täglich)
  • Kindergartenplätze (30 Stunden wöchentlich)
  • eine lebensweltorientierte Betreuung und Förderung durch Bildungsangebote in altersgemischten Stammgruppen, sowie drei mal wöchentlich in entwicklungshomogenen Kleingruppen
  • Betreuung, Bildung und Erziehung durch qualifiziertes Fachpersonal
  • eine bewusste und aufmerksame Gestaltung des Übergangs vom Elternhaus zur Tagesstätte
  • eine qualifizierte Gestaltung des Übergangs vom Elementarbereich zur Schule / im letzten Jahr vor der Schule (Konzept Rasselbande)
  • Ausflüge, Exkursionen, Übernachtungen, Freizeiten, in der Regel mit Kindern ab dem Vorschulalter
  • einen abwechslungsreichen Alltag und gestaltete Wechsel zwischen Ruhe und Bewegung, Drinnen und Draußen
  • eine Ausstattung mit vielfältigen Anreizen für die Entwicklung
  • einen großen, anregungsreichen Garten mit schattigen Kastanien, Spielwiese, einem mit Eltern zusammen 2006 neu gestalteten Kleinkindsandkasten, Rückzugsmöglichkeiten
  • einen eigenen Bewegungs- und (für die Hortkinder auch) Rückzugs-Raum
  • Verpflegung durch unsere hauseigene Küche mit moderner, kindgerechter Ernährung unter Verwendung naturbelassener Lebensmittel (Milch und Fleischprodukte aus der Bio-Linie),
  • wir beachten selbstverständlich das Schweinefleischverbot für Kinder muslimischer Familien
  • Möglichkeit des Frühstücks und von Zwischenmahlzeiten, Mittagessen, Nachmittags-Vesper

Ziel unserer Arbeit ist eine Kontinuität in der Gestaltung einer persönlichen und vertrauten Beziehung zu den Kindern. Im Zentrum unseres Blickes stehen dabei die Entwicklungsbedürfnisse der uns anvertrauten Kinder.


Konzeption Gmindersdorf_Stand April 2017



Tagesablauf:

Für Kinder unter 3 Jahren:
  • Hier stehen unmittelbare Zuwendung, liebevolle Ansprache und Kontakte, eine alters- und entwicklungsangemessene Förderung, sowie eine kindgerechte Pflege im Vordergrund.
  • Wir gestalten eine angenehme und möglichst individuelle Schlafphase.
  • Wir praktizieren eine zwanglose Sauberkeitserziehung in Kooperation mit Ihnen als Eltern.
  • Wir achten auf einen ausgeglichenen Wechsel zwischen vielfältigen Entwicklungsanreizen, Sinneserfahrungen und Rückzugsmöglichkeiten.
  • Unser Tagesablauf ist mit verlässlichen Eckpunkten gestaltet, im Zusammenleben begegnen die Kinder ersten Regeln und Grenzen eines Lebens in der Gruppe.



Für Schulkinder:
  • Betreuung und Hilfestellung bei der Erledigung der Hausaufgaben. Unterstützung der Kinder zu eigenverantwortlicher Bewältigung auch mit Hilfe des Ansatzes der Bildung- und Lerngeschichten
  • Wir unterstützen bei Bedarf den Kontakt zwischen Kind, Schule und Elternhaus
  • Zusammenarbeit mit Schulen, sozialen Diensten und Institutionen
  • Wir bieten ein vielfältiges Freizeitangebot durch:
    • die Nutzung des hauseigenen Bewegungsraumes,den horteigenen Hof zum Spielen, Experimentieren und Toben rund um die alte Kastanie;
    • Einbezug der „Stadt“ als Öffnung des Horts nach Außen und Hinführung zur Selbständigkeit;
    • Ferienbetreuung (in den Schulferien, außerhalb unserer Schließtage) mit attraktiven gemeinsam mit den Kindern geplanten Ferienprogrammen, Freizeiten, Übernachtungen.


Aspekte der Elternarbeit:

  • Ein umfassendes Partnerschaftsangebot zum Wohle Ihres Kindes
  • Eine für beide Teile verbindliche Eingewöhnungsphase mit Aufnahme- und Abschlussgespräch
  • Regelmäßige individuelle Entwicklungsgespräche über das Kind
  • Regelmäßige informative und gesellige Veranstaltungen im Kreise der Eltern und Kinder
  • Tägliche Ganztagesbetreuung (ausgenommen 30 Schließtage im Jahr)
  • Koordination und Beratung z. B.: in Zusammenarbeit mit den unten aufgeführten Kooperationspartnern


Kooperationspartner:

  • Frühförderung
  • Ergotherapeutische Praxen
  • Beratungsstellen
  • Schulen
  • Landesförderung BW
  • Landesstiftung BW
  • Jugendamt
  • Elternverein KiTa Gmindersdorf

  • Die Kindertagesstätte Theodor-Fischer-Straße
  • Garten der Kindertagesstätte Theodor-Fischer-Straße
  • Garten der Kindertagesstätte Theodor-Fischer-Straße
  • Garten der Kindertagesstätte Theodor-Fischer-Straße
  • Garten der Kindertagesstätte Theodor-Fischer-Straße

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Querbeet

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK