Jobpatenschaften für Reutlingen

Auskunft erteilt Ihnen:

Frau
Anke Bächtiger
Leitung der Stabsstelle Bürgerengagement
07121 / 303-5771
07121 / 303-5773
E-Mail senden / anzeigen

Podiumsdikussionen an der Hermann-Hesse-Realschule

Paulina Bloss (Stabsstelle Bürgerengagement), drei Schüler der Hoffmannschule und Jobpate Otto Gerster

Paulina Bloss (Stabsstelle Bürgerengagement), drei Schüler der Hoffmannschule und Jobpate Otto Gerster

Schulabschlussfeier an der Eduard-Spranger-Schule im Juli 2011

Schul- und Jobpate Hans Bock mit zwei Schülern

Die Jobpaten und Jobpatinnen, die an der Eduard-Spranger-Schule aktiv sind, waren zur Abschlussfeier ebenfalls eingeladen. Auf diese Weise wurde die erfolgreiche Begleitung der Jugendlichen abgeschlossen und gefeiert.
Hans Bock ist Mentor für Bürgerengagement und in der Kreuzkirchengemeinde Jobpate für die Eduard-Spranger-Schule.

Jobpaten

Lebens- und berufserfahrene Reutlinger, mit persönlichen und sozialen Kompetenzen und hilfreichen Verbindungen engagieren sich freiwillig und ehrenamtlich als "Jobpatinnen und Jobpaten". Das Projekt der Stabsstelle Bürgerengagement richtet sich in erster Linie an Schülerinnen und Schüler, die den Haupt- oder Werkreal/ Realabschluss machen und keine optimalen Voraussetzungen haben, um die Schule erfolgreich abzuschließen und einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Die Schüler und Paten lernen sich ab dem 8. Schuljahr kennen und arbeiten als Tandem zusammen. So kann ein Vertrauensverhältnis entstehen und die längerfristige individuelle Hilfestellung und Unterstützung am Übergang von der Schule in eine Berufsausbildung wird möglich.

Das Patenmodell ermöglicht darüber hinaus den Dialog zwischen den Generationen und verschiedenen kulturellen Lebenswelten. Zugleich fördert es das bürgerschaftliche Engagement und trägt auf kommunaler Ebene zur Zusammenarbeit zwischen hauptberuflichen und bürgerschaftlichen Experten in den Bereichen der Schulen, der Berufsberatung und der betrieblichen Aufbildung bei.
  • Diese Schulen sind Partner im Patenprojekt:
  • Matthäus-Beger-Schule (noch bis zum Ende der weiterführenden Schule)
  • Friedrich-Hoffmann-Gemeinschaftsschule
  • Minna-Specht-Gemeinschaftsschule
  • Eduard-Spranger-Schule (Gemeinschaftsschule)
  • Friedrich-Förster-Gemeinschaftsschule im BZN
  • Eichendorff-Realschule (ab Schuljahr 2018/19)



Handbuch Jobpaten

Handbuch "Jobpatenschaften in Reutlingen"

Das Handbuch "Jobpatenschaften in Reutlingen" stellt eine Art „Handwerkskoffer“ dar, mit dem Jobpaten der Einstieg in dieses Ehrenamt leicht gemacht wird, da keine Vorerfahrung in dem Bereich Berufsorientierung und Bewerbung vorausgesetzt werden. Aber auch für bereits aktive Jobpaten steht nun eine übersichtliche Zusammenstellung aller Termine, Institutionen und Ansprechpartner rund um die Berufsorientierung zur Verfügung.

Das Handbuch ist für Reutlinger Jobpaten kostenlos. Bei Interesse kann es für einen Selbstkostenpreis von 10,-€ (zzgl. Porto bei Versand) bei der Stabsstelle Bürgerengagement erworben werden.

Handbuch "Jobpatenschaften in Reutlingen" als PDF-Datei zum Herunterladen

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Alles auf einen Blick

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK