Banner-Kinder-3
Logo_Kifaz_Kindertagesbetreuung-neu

Kontakt:

Kinderkrippe
BruderhausDiakonie
Andersenweg 4
72762 Reutlingen

Tel. 07121 2055461

Ansprechpartnerin:

Gabriele Weber

Bezirk - Pomologie/Ringelbach

Gruppen: 2
Anzahl der Plätze: 20

Träger:

BruderhausDiakonie

Öffnungszeiten:

Verlängerte Öffnungszeit
07:30 Uhr bis 13:30 Uhr

Schließzeiten:

Die Einrichtung ist an 30 Tagen im Jahr geschlossen.

Kinder- und Familienzentrum:

Städtisches Kinderhaus
Familienbildung und -beratung

Kinderkrippe bruderhausdiakonie

Die Kinderkrippe der BruderhausDiakonie bietet Kindern für Familien aus Reutlingen Betreuungsplätze an.

Alter der Kinder:

In unserer Einrichtung werden 1 bis 3 jährige Kinder betreut.

Betreuungszeiten und Anzahl der Plätze:

In der Kinderkrippe der BruderhausDiakonie gibt es 20 Plätze mit verlängerter Öffnungszeit von 07:30 Uhr bis 13:30 Uhr.
Die Kinder erhalten ein Frühstück und auf Wunsch mit Aufpreis ein warmes Mittagessen.

Anmeldeverfahren:

Anmeldung über AnKeR


Grundlagen und Ziele der pädagogischen Arbeit:

Die Kinderkrippe soll für Kinder ein Lebensraum sein, indem sie sich wohlfühlen, individuell entfalten, außerfamiliäre Bindung und Bildung erfahren und zu einer Gemeinschaft zusammenwachsen können.
Jedes Kind ist einmalig und unverwechselbar- eine eigenständige Persönlichkeit mit Stärken und Schwächen, mit besonderen Bedürfnissen, mit individuellen Gefühlen und Erfahrungen. Jedes Kind wird in seiner Persönlichkeit von uns angenommen,  wertgeschätzt und in seiner Entwicklung begleitet.

Tagesablauf:

In der Krippe werden je 10 Kinder in Stammgruppen von 2 BezugserzieherInnen begleitet. Ein geregelter Ablauf des Tages gibt den Kindern Sicherheit. Immer wiederkehrende Abläufe und Rituale
(Morgenkreis, gemeinsames Essen, gezielte Aktivitäten, Aufenthalt im Freien) sind deshalb für diese Altersstufe sehr wichtig. Die Struktur des Tages ist einerseits für die Kinder überschaubar, hat aber auch Spielräume für individuelle Bedürfnisse zum Beispiel Schlaf- und Essgewohnheiten des einzelnen Kindes, sowie die erforderliche Pflege.
Während der Freispielphase haben die Kinder die Möglichkeit ihren Spielort und ihren Spielpartner frei zu wählen. Ganz nach dem Prinzip des offenen Konzeptes.

Erziehungspartnerschaft:

Die Eingewöhnung im Krippenbereich hat auf Grund des Alters der Kinder einen hohen Stellenwert.
Um den Kindern die Eingewöhnung in die Krippe so leicht wie möglich zu machen, ist es wichtig, dass Eltern und ErzieherInnen eng zusammenarbeiten und sich dafür viel Zeit nehmen. Wir arbeiten in unserer Einrichtung in Anlehnung an das Berliner Eingewöhnungs-modell. Elterninformationsgespräche, themenbezogene Elternabende, Elternbeiratssitzungen und Entwicklungsgespräche werden von uns in regelmäßigen Abständen angeboten. Wir beobachten und doku-mentieren die Eingewöhnungszeit und in regelmäßigen Abständen Spielsituationen und Entwicklungsschritte der einzelnen Kinder.


Kooperationspartner:

  • Die Kinderkrippe der bruderhausDIAKONIE hält engen Kontakt
  • zum Städtischen Kinderhaus im KiFaZ
  • zum Familienbildungsbereich im KiFaZ
  • zur Familienberatung im KiFaZ
  • zu FABI und zur Sozialpädagogischen Familienhilfe des Oberlin-Jugendhilfeverbundes
  • zum Evangelischer Landesverband und
  • zum  Kreisjugendamt Reutlingen

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Alles auf einen Blick