Impressionen aus Reutlingen
Mädchenleben
Frau
Rahel Rose
Gleichstellungsbeauftragte
07121 / 303-5895
07121 / 303-2623
E-Mail senden / anzeigen
Zimmer 102, 1. Obergeschoss

Auskunft erteilt Ihnen:

Frau Rahel Rose
Gleichstellungsbeauftragte


Öffnungszeiten Amt 55 Rahel Rose

Dienstag:
9:30 Uhr - 12:00 Uhr
Mittwoch:
9:30 Uhr - 12:00 Uhr und
14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Donnerstag:
9:30 Uhr - 12:00 Uhr

Jugend und geschlecht

Geschlecht ist in Deutschland für Mädchen und junge Frauen sowie auch für LSBTTIQ Menschen noch immer ein wichtiger sozialer Platzanweiser. Die Lebenssituation, die Fähigkeiten und Interessen Jugendlichen sind vielfältig. Sie werden im Laufe ihres Aufwachsens und Erwachsenwerdens jedoch immer wieder mit traditionellen Geschlechtervorstellungen konfrontiert. Diese begegnen ihnen im Kindergarten, in der Schule, im Bekanntenkreis, in der Familie oder bei der Arbeit/beim Praktikum.

Viele Studien haben gezeigt, dass Geschlechterstereotype sich auf Lebensentwürfe, wie z.B. auf den Bildungserfolg von Jugendlichen auswirken und die Schulfachwahl beeinflussen. Durch das Klischee, dass Mädchen in technisch-naturwissenschaftlichen Fächern weniger begabt seien, verinnerlichen viele Mädchen diese Annahme, was häufig dazu führt, dass sie sich weniger bemühen und in der Folge ihre Noten schlechter werden, sodass sie die entsprechenden Fächer häufiger abwählen. Ähnlich verhält es sich mit Jungen in sprachlichen und sozialen Schulfächern. Diese klischeegeprägten Geschlechtervorstellungen greifen auch bei der Berufswahl und führen dazu, dass Mädchen und junge Frauen sich seltener für Ausbildungen und Studiengänge im technischen, naturwissenschaftlichen und IT-Bereich entscheiden und Jungen selten in Sozial- und Pflegeberufen anzutreffen sind. Dadurch vergrößern sich der Fachkräftemangel und die Gender Pay Gap (geschlechtsspezifischer Lohnunterschied). Wichtig ist daher, Kinder und Jugendliche in der klischeefreien Berufswahl zu unterstützen.

Durch Bildung und Erziehung können junge Menschen jeglichen Geschlechts unterstützt werden, sich eigene Vorstellungen zu machen und eigene Lebensentwürfe, unabhängig von den an sie herangetragenen Erwartungen, zu entwerfen. Durch geschlechtersensible Kinder- und Jugendarbeit können Mädchen, Jungen und LSBTTIQ-Jugendliche gestärkt und auf ihrem Weg begleitet werden.

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Alles auf einen Blick