Banner Radfahren in der Fußgängerzone

Auskunft erteilt Ihnen:


Bei der Einbindung des Modul-Inhalts ist ein Fehler aufgetreten.

Radfahren in der Fussgängerzone

RadelT fair

Die Altstadt ist das pulsierende Herz von Reutlingen. Die hohe Aufenthaltsqualität verdankt die Altstadt ihrer Fußgängerzone, die einen besonderen Schutzbereich und Vorrang für die Fußgänger darstellt. Die Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt sollen hier leben, arbeiten, sich treffen, bummeln und Kultur und Freizeit genießen können.
 
Die Fußgängerzone ist zwar grundsätzlich den Fußgängern vorbehalten, um aber auch den steigenden Interessen des Radverkehrs Rechnung zu tragen, wird die Fußgängerzone außerhalb der Geschäftszeiten (also anlog zum Lieferverkehr von 19 bis 10 Uhr) freigegeben.
 
Damit ist es in den Morgen- und Abendstunden sehr bequem seine Ziele in der Altstadt direkt anzusteuern oder diese ohne lange Umwege queren zu können.
 
Zunächst wird die Fußgängerzone versuchsweise bis 2019 für den Radverkehr freigegeben.
Helfen Sie durch ein umsichtiges und rücksichtsvolles Verhalten mit, dass diese Regelung von allen Verkehrsteilnehmern akzeptiert wird und auf Dauer Bestand haben kann.
 
Fußgänger haben Vorrang! Das heißt für den Radverkehr Bremsbereitschaft, einen ausreichenden Mindestabstand zu den Fußgängern, das Tempo reduzieren (Schrittgeschwindigkeit) und auch einmal absteigen, wenn es eng wird.

Regeln:

  • Freigabe für den Radverkehr außerhalb der Geschäftszeiten (analog zum
  • Lieferverkehr von 19.00 bis 10.00 Uhr).
  • Fahren mit Schrittgeschwindigkeit!
  • Vorsichtiges und rücksichtvolles Fahren!
  • Fußgänger haben Vorrang!

Fotos

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Querbeet

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK