Stadtteil Altenburg
Ortsmitte Donaustraße

Ortsmitte Donaustrasse

Rund um die Donaustraße in Altenburg ist in den letzten Jahren Bewegung entstanden. Mit dem Neubau der Volksbank in der Donaustraße 20 wurde 2014 ein erster Abschnitt einer neuen Ortsmitte realisiert. Nun plant die GWG Reutlingen auf dem verbleibenden Grundstück Donaustraße 16-18 ein weiteres Wohn- und Geschäftshaus. 
 
Zur Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen für die geplante Neubebauung der GWG soll nun das Bebauungsplanverfahren weitergeführt werden. Gleichzeitig wird an den Planungen zur Sanierung der Erlenbachverdolung  und ortsverträgliche Umgestaltung der Donaustraße gearbeitet. Die beteiligten Planer haben zwischenzeitlich erste bauliche Vorschläge. Damit liegen nun unterschiedliche Vorschläge vor zur Verschmälerung der Donaustraße, Anlage von Radfahrschutzstreifen, Schaffung von Querungshilfen und Umgestaltung der Knotenpunkte. Auf Basis der vorliegenden Varianten soll nun die Bürgerschaft am Planungsprozess der Straßenraumumgestaltung beteiligt werden.

Geplanter Projektablauf


Am 1. Februar 2017 wurde eine Planungswerkstatt in Altenburg durchgeführt, bei der die Bürger mit den Planern die verschiedenen Varianten der Straßenraumumgestaltung diskutieren konnten.
 
Im Anschluss an die Planungswerkstatt sollen die Planungen zur Umgestaltung der Donaustraße konkretisiert und dann im Sommer 2017 nochmals öffentlich präsentiert werden. Mit den Bauarbeiten soll es wegen des dringenden Sanierungsbedarfs der Erlenbachverdolung bereits im Spätherbst 2017 losgehen.

Planungswerkstatt Altenburg

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Querbeet

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK