Stadtteil Gönningen
Wir helfen Flüchtlingen

Kontakt:

Flüchtlinge in Reutlingen

Informationen zur Unterbringung von Flüchtlingen in der Stadt Reutlingen (Stand Januar 2018):

Vorläufige Unterbringung (Landratsamt Reutlingen)
Das Landratsamt Reutlingen betreibt als untere Aufnahmebehörde derzeit im Stadtgebiet Reutlingen 2 Gemeinschaftsunterkünfte in denen rund 140 Personen leben.

Anschlussunterbringung (Stadt Reutlingen)
In den städtischen Unterkünften leben derzeit 963 Personen, davon sind 235 Personen in Wohnungen untergebracht, 728 in Gemeinschaftsunterkünften. Bei den Gemeinschaftsunterkünften handelt es sich um die folgenden Einrichtungen:
  • Hammerweg
  • Olgastraße, Betzingen
  • Altbau Ringelbach
  • Ehemalige Ypern-Kaserne (Gebäude 40 und 41)
  • Storlachstraße
  • Bierwiesen, Gönningen
  • Donaustraße, Altenburg
  • Hohenstaufenstraße, Sickenhausen
  • Hauffstraße
  • Erwin-Seiz-Straße
  • Roanner Straße

Welche weiteren städtischen Unterkünfte sind geplant und wann wird der Bezug stattfinden?
Die Stadt Reutlingen wird im Zuge der Anschlussunterbringung bis Ende 2018 voraussichtlich bis zu 500 Personen mit Wohnraum zu versorgen haben. Je nach Entwicklung des Flüchtlingszugangs werden gegebenenfalls weitere Baubeschlüsse eingeholt und/oder vom Landratsamt Plätze übernommen.

Die folgenden Gemeinschaftsunterkünfte befinden sich bereits im Bau oder sind in Planung:
  • Osianderstraße, Degerschlacht
  • Christian-Fauser Straße, Ohmenhausen
  • Hochbuchwasen, Mittelstadt
  • Oferdinger Straße, Rommelsbach
  • Tannenberger Straße, Storlach
  • Allensteiner Straße (Übernahme der Unterkunft vom Landratsamt vsl. im Februar 2018)


LÄNDERINFOS


Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Alles auf einen Blick