Impressionen aus Reutlingen

Wissenswertes

Fehlt Ihr Verein in unserer Datenbank? Kein Problem. Tragen Sie Ihre Vereinsdaten kostenlos und unverbindlich in die Vereinsdatenbank ein.

Bei Fragen oder Problemen zur Vereinsdatenbank wenden Sie sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen des städtischen Presseamtes:
Stichwort
Bereich
Kulturkonzeption
Jugendarbeit

Vereine & Institutionen

Selbsthilfegruppe (SHG) Schnarchen - Schlafapnoe Reutlingen/Tübingen

Hilfsmittel für Apnoe-Patienten
Payerstraße 32
Vorsitzender Werner Müller
72764 Reutlingen

Vorsitzende(r):
Herr Werner Müller
07121 / 07121 - 290287 = Telefonnummer des Vorsitzenden Werner Müller
E-Mail senden / anzeigen
^
Vereinsporträt

Schnarchen beim Schlafen, ist nicht alleiniges Merkmal für die Mitglieder unserer Selbsthilfegruppe. Besonders gesundheitsgefährdend ist Schnarchen auf jeden Fall dann, wenn beim Schlafen Atemstillstände (Apnoen) hinzukommen. Wenn der  Mensch einerseits tief schläft und andererseits bei ihm im Schlaf sehr viele Atemstillstände auftreten, dann weist dieser Zustand auf eine behandlungsnotwendige Schlafapnoe hin. Der Betroffene kann sich beim morgendlichen Aufwachen weder an das Schnarchen noch an die Atemstillstände erinnern; er ist dann aber nicht ausgeschlafen und dies kann im Tagesverlauf zu schwerwiegenden Unfällen führen, zum Beispiel  im Straßenverkehr ("Sekundenschlaf"), insbesondere auch als Bus- und LKW-Fahrer. Da der Betroffene selbst von seinen nächtlichen Beeinträchtigungen nichts bemerkt, sind es die Partner, deren  Nachtruhe gestört wird, und die den Betroffenen darauf aufmerksam machen werden.

Der Betroffene sollte dann  einen Lungenfacharzt aufsuchen, der dann nach Voruntersuchungen ihn  in ein Schlaflabor, wo die genauen nächtlichen Werte erfasst werden, überweist.

Es gibt Möglichkeiten der Behandlung einer Schlafapnoe durch den HNO-Arzt oder Zahnarzt. Der Standart der Behandlungen liegt aber bei den hierfür in all den vergangenen Jahren besonders entwickelten Beatmungsgeräte, an die der Patient mittels einem Atemschlauch und einer Atemmaske zur Verhinderung von Atemstillständen angeschlossen wird. Zur Befeuchtung der Atemwege wird meist ein besonderer "Befeuchter" dem Beatmungsgerät vorgeschaltet. 

In der Selbsthilfegruppe haben sich Betroffene zusammengeschlossen, die meist schon seit vielen Jahren mit einem Atemgerät ausgestattet sind und daher von ihren vielfältigen Erfahrungen berichten können. Zu den Zusammenkünften werden auch Fachleute der Medizin (Ärzte), der Produktion (Vertreter der Firmen) und des Vertriebs der notwendigen Geräte und Masken eingeladen, die über entsprechende Themen referieren und Fragen beantworten. Es sind auch immer Vertreter des Sanitätshauses Glotz aus Gerlingen anwesend, um über die vielfältigen Hilfsmittel für Apnoe-Patienten zu informieren und zu speziellen Problemen bei der Anwendung der besonderen Geräte hilfreich Stellung zu nehmen.  

Zur weiteren Information erhalten die Mitglieder der Selbsthilfegruppe die vierteljährlich erscheinende fachbezogene Zeitschrift "Schlafmagazin", in dem Fachleute über vielfältige aktuelle Themen berichten und damit das Wissen über die "Schlafapnoe" und ihre Behandlungsmöglichketen vermitteln.

Um die im Rahmen der Selbsthilfegruppe entstehenden Unkosten finanzieren zu können, zahlen die Mitglieder einen Beitrag von jährlich 15 €.

^
regelmäßige Termine

In der Regel lädt der Vorsitzende der Selbsthilfegruppe jährlich zu vier Treffen (jeweils um 18.00 Uhr) unter Angabe der vorgesehenen Themen und Referenten in das "Soziale Dienstleistungszentrum" (früher Altersheim Unter den Linden) in der Rommelbacher Straße 1 ein. Grundsätzlich sind Gäste ohne Anmeldung stets willkommen, es bestehen für ihn damit  keine Verpflichtungen.

Für den Inhalt dieser Seite ist der Verein »Selbsthilfegruppe (SHG) Schnarchen - Schlafapnoe Reutlingen/Tübingen« verantwortlich.

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Querbeet

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK